Erfurter Autorin für Buchpreis vorgeschlagen

Erfurt  Karina Both-Peckham hat ein Back- und Dessertbuch geschrieben. Nun ist sie damit für den Deutschen Selfpublishing-Preis nominiert.

Für ihren dritten Band hat sich Karina Both-Peckham für einen Teil der Rezepte Verstärkung geholt: Patisseur Berthold Wübbelmann von der Patisserie „La Passion“.

Für ihren dritten Band hat sich Karina Both-Peckham für einen Teil der Rezepte Verstärkung geholt: Patisseur Berthold Wübbelmann von der Patisserie „La Passion“.

Foto: Karina Both-Peckham

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem dritten Band ihrer Kochbuchreihe ist die Erfurterin Karina Both-Peckham (39) für den Deutschen Selfpublishing-Preis nominiert worden. Das geht aus einer Mitteilung der Autorin hervor. „Yummy Desserts“ wurde demnach als einer der 12 besten Selfpublishing-Titel des Jahres 2019 in der Kategorie „Sachbuch und Ratgeber“ ausgewählt.

„Ich bin sehr dankbar dafür, dass die Arbeit und Leidenschaft, die ich in mein Buch habe einfließen lassen, auf diese besondere Weise Beachtung findet“, heißt es in der Mitteilung von Karina Both-Peckham.

Verstärkung beim dritten Band

Von der Idee bis zum Text, zu Gestaltung, Foodfotografie und Satz habe sie alle Bereiche des Selfpublishing selbst übernommen. „Ich bin ein Autodidakt. Ich habe hier in Erfurt Kommunikationswissenschaften studiert und mir – nach 6 Jahren in der strategisch-konzeptionellen Beratung in Werbeagenturen – das Kochen und Backen selbst beigebracht, bevor wir als Quereinsteiger unser Café-Bistro eröffnet haben. Und nun habe ich mich in das Feld ‚Wie veröffentliche ich ein Buch‘ eingefuchst“, berichtet die Köchin.

Für ihren dritten Band hat sich Karina Both-Peckham für einen Teil der Rezepte Verstärkung geholt: Patisseur Berthold Wübbelmann, der in direkter Nachbarschaft zum Peckham’s die Patisserie „La Passion“ betreibt, backt bereits seit einem halben Jahrzehnt einige der Kuchen, die im Peckham’s zu haben sind, und hat nun gemeinsam mit Karina Both-Peckham ausgewählte Rezepte preisgegeben. Wie bei den beiden Vorgängern ihrer Kochbuchreihe, vereint nun das Back- und Dessertbuch verschiedene Ernährungsformen von klassisch bis Low Carb, Paleo, vegan und glutenfrei in einem Rezept mit flexiblen Abwandlungen.

„Damit auch an der Kaffeetafel wieder alle einträchtig beisammen sitzen können, selbst wenn heutzutage jeder seine eigene Ernährungsform für sich entdeckt hat“, sagt die Autorin. „Bei meinen ersten beiden Büchern habe ich mir jeweils erstmal nur eine Auflage von 25 Stück bestellt.“ Binnen weniger Monate habe sie mehr als 1000 Stück verkauft.

Dieses Mal habe sie zum Start in die Backsaison im Herbst eine größere Auflage eingeplant: Ab Oktober – direkt nach der Frankfurter Buchmesse – sei „Yummy Desserts“ in ihrem Bistro-Café und im Buchhandel in höherer Auflage vorrätig. Bis dahin geht das Buch um den Preis auf der Longlist ins Rennen: Am 17. September veröffentlicht die Buchpreis-Jury die Shortlist mit 6 der 12 Titel, am 18. Oktober wird der Gewinner mit Preisverleihung auf der Buchmesse bekannt gegeben.

Ausgewählt unter mehr als 1800 Büchern

Dieser Preis wird 2019 zum dritten Mal vergeben und hatte dieses Jahr einen Teilnehmerrekord von 1810 Büchern. Er setzt auf Qualitätsmerkmale wie Gestaltung, Sprache, Inhalt und Thema, Korrektorat und Lektorat sowie die Stimmigkeit aller Bestandteile. Der Preis hat unter anderem zum Ziel, zu verdeutlichen, wie hoch die Qualitätsstandards selbstveröffentlichter Werke sein können und den klassischen Buchmarkt.

„Wie es auch ausgehen wird, allein die Nominierung als eines der 12 besten selbstverlegten Sachbücher 2019 ist eine große Ehre“, berichtet die Autorin. Ihr issdichgluecklich.blog wurde erst kürzlich zu einem der beliebtesten Thüringer Foodblogs gewählt, im ZDF konnte man ihr jüngst beim Kochen und Backen über die Schulter schauen, ihr Erstlingswerk „Lieblingssuppen“ und der zweite Band „Hauptgerichte“ ihrer Kochbuch-Reihe präsentierte sie vor größerem Publikum in Lesungen im Buchhandel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.