Erfurter Bäcker reagiert augenzwinkernd auf Coronavirus

Erfurt.  Erfurter Bäckerei und Konditorei Roth kreiert zartschmelzende Kugeln und reagiert augenzwinkernd auf das Dauerthema Corona.

Torsten Roth hat in seiner Erfurter Bäckerei den Sahne-Nougat-Virus im Angebot.

Torsten Roth hat in seiner Erfurter Bäckerei den Sahne-Nougat-Virus im Angebot.

Foto: Marco Schmidt

„Nimm es mit Humor“ sagen sich die Konditoren der Bäckerei Roth im Erfurter Norden. Als es auf dem Konditortag der Thüringen Ausstellung wegen der Sorge vor Corona-Ansteckung etwas ruhiger als sonst zuging, schweiften bei den Mitarbeitern die Gedanken ab. Und es entstand die Idee, einen essbaren Virus zu kreieren.

So tüftelten Torsten Roth und Kollegen und stellten am Freitag ihre zartschmelzende Kreation vor. Ihr gewiss nicht schädlicher Virus – von Gefahren für die schlanke Taille mal abgesehen – besteht aus einem Sahnenougat-Kern und ist ummantelt von Marzipan und Zuckerstacheln.

Das ganze heißt Sahne-Nougat-Virus und die süßen Kugeln gehen tatsächlich weg wie warme Semmeln. Ein Kunde sagte, nachdem er welche sorgsam verpackte: „Da lass ich mich doch gern anstecken.“

Zwei begründete Corona-Verdachtsfälle in Erfurt

Live-Blog Corona in Thüringen: Verdachtsfälle in Erfurt - Scharfe Kritik im Saale-Orla-Kreis