Kripo und LKA nehmen vier Männer fest und finden über sieben Kilogramm Drogen

Erfurt.  In der Nähe der Neuen Synagoge hatte es Freitagabend einen Polizeieinsatz gegeben. Zunächst hielten sich die Beamten mit Einzelheiten zurück. Am Montag nun das Ergebnis der Razzia.

Der Polizei und Beamten des Landeskriminalamts ist in Erfurt ein Schlag gegen Drogenhändler geglückt. Foto: Polizei

Der Polizei und Beamten des Landeskriminalamts ist in Erfurt ein Schlag gegen Drogenhändler geglückt. Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hatte lang ermittelt, am Freitagabend erfolgte nun der Zugriff. Im Bereich Juri-Gagarin-Ring/Ecke Max-Cars-Platz waren die Kripo Erfurt und Spezialkräfte des LKA wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz im Einsatz. Vier Männer im Alter von 22 bis 24 Jahren wurden festgenommen. Nachdem sie dem Haftrichter vorgeführt worden waren, wurde gegen sie Haftbefehl erlassen.

Die Beamten durchsuchten eine Wohnung und fanden neben insgesamt 7,7 Kilogramm Marihuana laut dpa auch eine Machete.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.