Evangelische Grundschule in Erfurt ist vorerst geschlossen

Erfurt.  Ein Schüler ließ sich auf Corona testen. Jetzt wartet die Schule auf das Ergebnis und geht auf Nummer sicher.

Die Evangelischen Grundschule Erfurt bleibt vorerst bis zum Wochenende geschlossen.

Die Evangelischen Grundschule Erfurt bleibt vorerst bis zum Wochenende geschlossen.

Foto: Peter Michaelis

Die Evangelische Grundschule an der Regierungsstraße in Erfurt ist am Donnerstag vorübergehend geschlossen worden. Grund sei, dass ein Schüler aufgrund seiner gesundheitlichen Situation einen Corona-Test machen ließ und das Ergebnis noch aussteht, bestätigt die Schulleiterin Cornelia Schäfer.

Kontakte des Schülers zu Corona-Infizierten sind nicht bekannt. Amtlich handelt es sich daher nicht um einen begründeten Verdachtsfall. „Die Schließung der Schule ist eine Schutzmaßnahme für Kinder, Eltern und Mitarbeiter“, sagt Schäfer.

Geschlossen bleibe die Schule zunächst zwei Tage, also bis zum Wochenende. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass spätestens am Wochenende das Testergebnis vorliegt. Der Test wurde am Mittwochabend durchgeführt, sagt Schäfer.

Sobald das Ergebnis bekannt ist, werde weiter entschieden, so die Schulleiterin. „Wir freuen uns darauf, wieder mit den Kindern lernen zu können.“ Die Eltern der Grundschüler seien noch am Mittwochabend telefonisch über die Schulschließung informiert worden.

Live-Blog Coronavirus: Zwölf Infizierte in Thüringen - Kreis erteilt keine Sondergenehmigungen für Veranstaltungen

Zweiter Corona-Fall in Erfurt bestätigt - Stadt untersagt Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen

Erfurter Virologe fordert bundeseinheitliche Corona-Absagen