Explosion bei Schweißarbeiten – Schwarzer Rauch auf Dach eines Mehrfamilienhauses

Erfurt  Bei Schweißarbeiten auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in Erfurt gab es am Donnerstagnachmittag eine Explosion. Anschließend breiteten sich Flammen aus, die von der Feuerwehr gelöscht werden musste.

Ursache für die schwarze Rauchwolke war verbrennende Dachpappe.

Ursache für die schwarze Rauchwolke war verbrennende Dachpappe.

Foto: Vesselin Georgiev

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie ein Polizeisprecher berichtet, ereignete sich die Explosion bei Dacharbeiten in der Bukarester Straße. Demnach kam einer der Arbeiter mit seinem Schweißbrenner zu nah an eine Bauschaum-Kartusche, die aufgrund der hohen Temperaturen explodierte. Anschließend breitete sich auf dem Dach ein Feuer aus und entzündete Dachpappe, wodurch sich eine pechschwarze Rauchwolke bildete.

Die hinzugerufene Feuerwehr hatte den Brand nach gut einer dreiviertel Stunde gelöscht, Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Schäden entstanden am Haus und dem davor aufgebautem Gerüst.

Der entstanden Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.