Falschmeldung in Erfurt: Feuerwehr kontrolliert Wohnungen nicht

Erfurt  In der Landeshauptstadt kursiert seit einigen Tagen eine Falschmeldung, dass die Feuerwehr Wohnungen wegen fehlender Rauchmelder kontrollieren würde.

Die Feuerwehr kontrolliert NICHT die Einhaltung der Rauchmelderpflicht in Privatwohnungen, betont Tobias Bauer, Leiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz. Symbolfoto: Marco Schmidt

Die Feuerwehr kontrolliert NICHT die Einhaltung der Rauchmelderpflicht in Privatwohnungen, betont Tobias Bauer, Leiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz. Symbolfoto: Marco Schmidt

Foto: Marco Schmidt

Derzeit kursiert in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Whatsapp eine Falschmeldung. Darin heißt es, es seien Leute unterwegs, die vorgeben, sie müssten die nun gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder in den Wohnungen kontrollieren. Man solle diese Leute nicht rein lassen, es handele sich um eine organisierte Verbrecherbande. Stattdessen solle man die Polizei rufen.

Meldungen wie diese verunsichern die Menschen. Wir fragten bei der Polizei. Dort ist die Meldung auch bekannt, eine gleich lautende existierte bereits vor zwei Jahren. „Bisher wissen wir von keinerlei Vorfällen, wo versucht wurde, unter dem Vorwand der Rauchmelderkontrolle in Wohnungen zu kommen. Uns ist nicht bekannt, dass in Erfurt solche Banden herumziehen“, sagt Polizeisprecherin Julia Neumann. Ungeachtet dessen gelte aber, wie immer, niemanden unbekanntes in die Wohnung zu lassen.

„Die Feuerwehr kontrolliert nicht die Einhaltung der Rauchmelderpflicht in Privatwohnungen. Sollte sich jemand als Feuerwehrmitarbeiter an der Tür ausgeben, ist das gelogen“, betont Tobias Bauer, Leiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz. „Das ist eine ganz fiese Betrugsmasche, mit der Angst der Leute zu spielen“, fügt er abschließend hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.