FC Rot-Weiß Erfurt dementiert Gerüchte zu Brdaric-Abgang

Erfurt  Die Wechselgerüchte um Trainer Thomas Brdaric hat Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Erfurt am Montag dementiert. Insolvenzverwalter Reinhardt lobt klares Bekenntnis zum RWE.

Trainer Thomas Brdaric bleibt dem FC Rot-Weiß Erfurt treu.

Trainer Thomas Brdaric bleibt dem FC Rot-Weiß Erfurt treu.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Thomas Brdaric wird weiterhin die Profimannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt trainieren. In einer Mitteilung am Montag informierte der Fußball-Regionalligist über den Verbleib des 44-Jährigen in Erfurt. Demnach wird es keinen Wechsel zu einem anderen Verein geben. Am Sonntag hatte das Internetportal „Tag24“ berichtet, dass Brdaric beim Drittligisten Chemnitzer FC anheuern und dort am Dienstag das erste Training leiten wird. Wie unsere Zeitung erfuhr, gab es am Wochenende auch ein konkretes Angebot der Chemnitzer für den Fußballlehrer. Dieses wurde von den Himmelblauen allerdings am Montagmorgen wieder zurückgezogen. Offenbar konnten sich beide Seiten nicht auf eine Ablösesumme einigen.

„Mein Ziel ist es, die RWE-Mannschaft auf dem eingeschlagenen Weg zu begleiten und weiter nach vorne zu bringen“, wird Brdaric in der verbreiteten Stellungnahme zitiert. „Gemeinsam und intensiv mit dieser Mannschaft zu arbeiten, die das Potential für eine erfolgreiche Zukunft hat, sehe ich auch weiterhin als meine Aufgabe an. Die Mannschaft und ich sind ein gutes Team – und wir sind alle hochmotiviert.“

Insolvenzverwalter Volker Reinhardt begrüßt das Bekenntnis des Ex-Profis zum FC Rot-Weiß: „Ich freue mich, dass Thomas Brdaric dem RWE auch weiterhin als Cheftrainer zur Seite steht. Ich habe großes Vertrauen in seine Qualitäten als Trainer.“ Am Sonntagabend hatte Reinhardt bereits auf den laufenden Vertrag Brdarics ohne jegliche Ausstiegsklausel verwiesen.

Wirbel um Brdaric: Anzeichen für Wechsel zum Chemnitzer FC verdichten sich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.