FC Rot-Weiß Erfurt präsentiert sich mit öffentlichem Training seinen Fans

Erfurt  Der Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Erfurt hat für den heutigen Freitag ein öffentliches Training angesetzt.

Dem Trainingsauftakt am 18. Juni (hier gibt Torwarttrainer René Twardzik seinen drei Schützlingen Hinweise) folgt nun am 21. Juni ein öffentliches Training. Foto: Sascha Fromm

Dem Trainingsauftakt am 18. Juni (hier gibt Torwarttrainer René Twardzik seinen drei Schützlingen Hinweise) folgt nun am 21. Juni ein öffentliches Training. Foto: Sascha Fromm

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am heutigen Freitag präsentiert sich der Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß im Rahmen eines öffentlichen Trainings im Erfurter Gebreite (15 Uhr) erstmalig seinen Fans. Zuvor findet noch ein Sprinttest statt.

Abgeschlossen wird die Woche dann am Sonntag mit einem freundschaftlichen Vergleich beim Kreisligisten SV Blau-Weiß Niederzimmern (15 Uhr), der zugleich erster Gegner in der Testspielserie wird. „Für die Woche ist das eine gute Möglichkeit, diese abzuschließen“, sagt Trainer Thomas Brdaric, der mit seiner Mannschaft in der nächsten Woche mehr im mannschaftstaktischen Bereich arbeiten möchte und die Intensität steigern wird.

Nicht mehr an Bord befindet sich dann Bogdan Rangelov. Der Vertrag mit dem Neuzugang vom SV Babelsberg wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst, da dieser wegen einer im Urlaub erlittenen Knieverletzung die gesamte Vorbereitung nicht absolvieren kann und für längere Zeit auszufallen droht.

Das Testspiel in Ichtershausen am kommenden Donnerstag gegen Hessen-Oberliga-Aufsteiger FC Gießen (18 Uhr) stellt den ersten Härtetest dar.

FC Rot-Weiß Erfurt muss Ex-Manager Traub einen Verdienstausfall nachzahlen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.