Floriane Blütenblatt: Eine Elfe nicht nur für Kinder ab fünf

Erfurt.  Ingrid Annel hat ein märchenhaftes Buch über die Elfe Floriane Blütenblatt verfasst, in dem es um seltsame Blüten und Buchstaben geht.

Ingrid Annel mit ihrem Buch zu Floriane Blütenblatt.

Ingrid Annel mit ihrem Buch zu Floriane Blütenblatt.

Foto: Annel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über die kleine Elfe Floriane Blütenblatt und deren Zeit in einem magischen Garten erzählt Ingrid Annel in ihrem neuen Buch. „Es richtet sich an Kinder ab etwa fünf Jahren“, so die Autorin. Es gebe aber auch viele Fans der Illustratorin Silke Leffler, die sich das im Januar im Grätz-Verlag erschienene Buch schon selbst geschenkt hätten oder es einer erwachsenen Freundin schenken wollen, wie sich Ingrid Annel freut. Sie hatte im gleichen Verlag schon „Die schönsten Märchenklassiker“ veröffentlicht.

„Silke Leffler wollte gern mal wieder ein Buch illustrieren, der Verlag fragte mich nach einer Geschichte, ich habe eine Weile Ideen gebrütet“, erinnert sich die Autorin an die Entstehungsgeschichte ihres neuen Werkes, das wegen seines floralen Themas auch zur Bundesgartenschau 2021 bestens passt. Lange habe sie überlegt, welche Art von Geschichte und welche Titelfigur gut zu ihrer Art der Illustration passen würden. „Als Silke Leffler meine Geschichte las, sagte sie, sie hätte das Gefühl, ich hätte eine Zeit lang in ihr gelebt“, so sehr hätte beides zusammengepasst. Ingrid Annel ging es ähnlich: „Als ich dann die Illustrationen sah, waren die haargenau so, wie ich die Geschichte vor Augen hatte.“ Gleichzeitig habe die Illustratorin noch für manche Überraschung und witziges Detail gesorgt.

Egal, was die kleine Elfe Floriane Blütenblatt in ihrem winzigen Garten pflanzt oder sät – alles gedeiht prächtig. Hier wachsen aber nicht nur Erdbeeren, Tulpen und Radieschen, sondern auch sehr ungewöhnliche Pflanzen. Das liegt an den wundersamen Wundersamen, einem Geschenk von Florianes Patentanten. Eines Tages sprießen auf einem Beet Pflanzen, an denen Buchstaben wachsen. Doch wozu sind die gut? Kann man Marmelade daraus kochen? Oder eine Suppe? Nein, das klappt nicht. Aber Floriane entdeckt, wie vergnüglich es ist, mit den Buchstaben zu spielen, sich neue Wörter und Geschichten dazu auszudenken. Schade nur, dass niemand Zeit hat, mit ihr gemeinsam zu spielen, nicht einmal Madame Schnirkel, die schnellste Schneckenpostschnecke der Welt. Doch die hat einen guten Rat für Floriane. Und der führt schließlich dazu, dass die kleine Elfe im Glockenturm der nahen Stadt einen Freund findet, der ihr ein ganz besonderes Geschenk überreicht.

EAN 9783948246365, 34 Seiten, 12,80 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.