Gebinde auf Baumgräbern

Erfurt  Erfurt Baumgräber auf dem Hauptfriedhof sind eine Grabform mit besonderen Nutzungsbedingungen. Als naturnahes Urnengrab soll auf Grabschmuck, mit Ausnahme von Schnittblumen in einer Grabvase, verzichtet werden, wie die Stadtverwaltung ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Baumgräber auf dem Hauptfriedhof sind eine Grabform mit besonderen Nutzungsbedingungen. Als naturnahes Urnengrab soll auf Grabschmuck, mit Ausnahme von Schnittblumen in einer Grabvase, verzichtet werden, wie die Stadtverwaltung Erfurt mitteilt. Zu Totensonntag legen auch an diesen Gräbern Angehörige Gebinde für ihre Verstorbenen ab. Die Friedhofsverwaltung will dem gern entsprechen. Das Ablegen von Grabgebinden ist für Totensonntag bis Ende Januar gestattet. Danach werden die Gebinde von den Baumgräbern beräumt. Die Friedhofsverwaltung bittet, auf anderen Grabschmuck zu verzichten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.