Hallo Erfurt!

Hallo Erfurt: Kurze Wege durch die Innenstadt

Kathleen Kröger
Kathleen Kröger

Kathleen Kröger

Foto: Marco Schmidt

Wenn Weihnachtsmarkt ist, sind die Straßen der Erfurter Altstadt traditionell überfüllt. Dennoch gibt es Möglichkeiten, schneller durch die City zu kommen.

Es ist wieder soweit. Mit dem Start des Weihnachtsmarkts sind die Altstadtstraßen so überfüllt wie lange nicht. Erfurter und Touristen weichen wie gewohnt von den schmalen Gehwegen auf die Straße aus und spielen damit ein fröhlich-gefährliches Hin- und Her mit den Straßenbahnen, die sich durch die Marktstraße schieben.

Nach längerer Zeit fuhr ich nämlich mal wieder vom Anger aus Richtung Brühl und wunderte mich, warum die Fahrt langsamer war als sonst. Nach mehrfachem Warnbimmeln erinnerte ich mich an die Szenen, die ich als Fußgängerin zur Genüge kenne: Jung und alt lässt sich mal mehr und mal weniger davon beirren, dass die Straßenbahn ihren Zeitplan einhalten sollte und dafür ein wenig Platz braucht.

Mich wundert, dass es gerade in der engen Marktstraße noch keine Unfälle gegeben hat und die Fahrzeugführer zumindest äußerlich so ruhig und geduldig bleiben.

Einen Geheimtipp gibt es leider nicht. Wenn man früh genug losläuft, könnte man über Umwege nachdenken. Über die Predigerstraße oder sogar die Michaelisstraße. Oder haben Sie eine Idee?