"Hundreds" startet Tournee im Erfurter Stadtgarten

Erfurt. Mit Geheimtipps ist das so eine Sache. Sind sie es noch, ahnt man nichts von der vielleicht folgenden großen Karriere. Das schönste Beispiel ist die "Gossip", die Band mit der fabelhaften Beth Ditto, die eines Tages in der Engelsburg vor 30 Leuten grandios loslegte - und dann flott auf die großen Festivalbühnen wechselte.

Eva und Philipp Milner sind "Hundreds".Foto: Sinnbus

Eva und Philipp Milner sind "Hundreds".Foto: Sinnbus

Foto: zgt

Am Freitag spielt nun im Stadtgarten das Hamburger Duo "Hundreds", das man derzeit durchaus noch zu den stillen Aufsteigern zählen darf.

Mit "Aftermath" erschien vor wenigen Tagen das zweite Album und Erfurt ist die erste Station der beginnenden langen Tournee durch Deutschland. Die Geschwister sagen von sich, dass sie in den vier Jahren seit dem Debüt privat und beruflich ihre Mitte gefunden hätten und heute insgesamt gelöster seien. Diesem Grundgefühl sollten die neuen Songs Rechnung tragen. Was dabei herausgekommen ist, wird dann vielleicht alle Zuhörer überraschen. Die, die sie kennen, mit neuen Klängen, die weg von ihrem puren elektronischen Sound führen. Alle im Saal mit den schönen Songs, die große Pop-Momente offenbaren.

Voran die erste Single "Circus", ein spartanisch instrumentiertes Lied, mit immerhin einigen Gitarrentönen und echter Trommel. Der Song zeigt viel von Eva Milners Gesangsstil und -qualitäten. Gefühlvoll mit kühler Eleganz. Die Folkattitüde kommt souverän und stößt sich dennoch nicht mit den anderen Stücken, in denen ihr Bruder dann die großen Maschinen arbeiten lässt. Etwa in "Rabbits on the Roof".

"Hundreds" sind also der Tipp der Woche für Erfurt. Wer nicht hingeht , braucht später nicht lamentieren.

  • Stadtgarten, Freitag, 20 Uhr Karten: 13 Euro plus Gebühren

Zu den Kommentaren