K&S Seniorenresidenz Erfurt gibt Entwarnung

Erfurt .  Bewohner und Mitarbeiter wurden negativ auf das Corona-Virus getestet.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Britta Pedersen / dpa

Nachdem am 4. April 2020 bei einem 99-jährigen Bewohner der K&S Seniorenresidenz Erfurt das Corona-Virus festgestellt wurde, gibt es Entwarnung: Es fand keine Übertragung auf andere Bewohner oder das Personal statt. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Residenzleiter Karsten Mannack zeigt sich erleichtert: „Wir sind sehr froh, dass alle Maßnahmen, die wir zur Vermeidung der Ausbreitung des Virus getroffen haben, erfolgreich waren. Dank der hohen Hygienestandards bei uns im Haus und der strengen Einhaltung der Vorschriften haben wir derzeit keine weiteren Fälle zu verzeichnen.“

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt erfolgten großflächigangelegte Tests von Senioren, die mit dem erkrankten Bewohner auf einem Wohnbereich lebten, und sämtlichen Mitarbeitern, die mit ihm in Kontakt waren. Diese fielen allesamt negativ aus.

Der betagte Bewohner, der im Zuge einer ärztlichen Palliativbetreuung positiv getestet worden war, ist mittlerweile verstorben, jedoch sei das Virus nicht hauptursächlich für den Tod verantwortlich gewesen.