Lebensbedrohlich verletzt: Frau in Erfurt von Straßenbahn erfasst

Erfurt  Mit lebensbedrohlichen Verletzungen ist eine Frau am Mittwochvormittag in Erfurt ins Krankenhaus gebracht worden. Die Magdeburger Allee wurde nach dem schweren Unfall teils gesperrt.

Polizisten untersuchen eine Unfallstelle. Eine 78-Jährige wurde in Erfurt von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Polizisten untersuchen eine Unfallstelle. Eine 78-Jährige wurde in Erfurt von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Foto: Lisa Forster/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lebensbedrohlich verletzt wurde eine 78-jährige Frau in Erfurt, als sie am Mittwoch von einer Straßenbahn erfasst wurde.

Wie die Polizei mitteilte, kam die Fußgängerin gegen 9.30 Uhr aus dem Papiermühlenweg und wollte an einer Ampel die Magdeburger Allee in Richtung Eislebener Straße überqueren. Als sie den Gleisübergang betrat, wurde sie den Polizeiangaben zufolge von einer durchfahrenden Straßenbahn erfasst.

Die Frau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Zeugen des Unfalls wurden vor Ort von Rettungskräften betreut.

Der betroffene Bereich der Magdeburger Allee wurde voll gesperrt, Beeinträchtigungen im Straßen- und Bahnverkehr sind die Folge. Die genauen Umstände des Unfalls müssen noch ermittelt werden.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Wildschweinrotte quert Straße: Mopedfahrer schwer verletzt

Hanfgärtner beim Gießen im Wald bei Neustadt erwischt

Razzia gegen mutmaßliche Schleuser in Thüringen: So lief der Einsatz der Polizei ab

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.