Mann versteckt sich mit zwei Messern auf Zug-Toilette

Erfurt.  Ein Mann hat sich in einem ICE mit zwei Messern auf der Toilette eingesperrt. In Erfurt wurde er verhaftet.

Der Mann wurde in Erfurt von der Bundespolizei festgenommen.

Der Mann wurde in Erfurt von der Bundespolizei festgenommen.

Foto: MGT

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Bundespolizei berichtet, hatte zunächst eine Zugbegleiterin aus einem ICE gemeldet, dass sich ein mit einem Messer bewaffneter Mann ohne gültigen Fahrausweis im Zug aufhält.

Der ICE war von Berlin in Richtung München unterwegs. Als er am Erfurter Hauptbahnhof einfuhr, durchsuchten Bundespolizisten die Abteile und fanden den Mann schließlich in einer Zugtoilette. Die Polizisten stellten bei ihm sogar zwei Messer sicher.

Ein bei dem 34 Jahre alten Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.