Mann wird bei Auseinandersetzung in Erfurter Bahnhofstraße verletzt und verschwindet spurlos

Erfurt.  Zeugen beobachten einen Streit bei einem Bratwurststand, einer der Männer wird dabei handgreiflich. Die Polizei sucht nun den Verletzten.

Die Polizei sucht nach dem Geschädigten und weiteren Zeugen. (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach dem Geschädigten und weiteren Zeugen. (Symbolbild)

Foto: Tino Zippel

Mehrere Passanten konnten heute Mittag gegen 12 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Erfurter Bahnhofstraße an einem Bratwurststand beobachten. Im Verlauf des Streites ging einer der Männer mit einer Pflanzschaufel auf den Anderen los und verletzte ihn im Gesicht.

Der Verletzte lief mit einer blutigen Wunde in Richtung Anger davon. Er war etwa 35 bis 45 Jahre alt und sprach gebrochenes Deutsch. Er hatte eine schlanke Statur mit breiten Schultern und trug eine schwarze Jeans sowie ein rotes T-Shirt.

Der andere Mann stieg nach der Auseinandersetzung als Mitfahrer in einen schwarzen SUV und fuhr davon. Er war etwa 33 bis 40 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, schlank, trainiert und mit breiten Schultern. Er hatte schwarzes, lichtes, stark gegeltes Haar mit Scheitel und einen Drei-Tage-Bart. Er war mit einem weißen T-Shirt und blauen Jeans bekleidet.

Die Polizei bittet den Geschädigten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Zudem werden weitere Zeugen des Vorfalls gesucht. Hinweise zu den Männern oder dem Fahrzeug nimmt der Inspektionsdienst Nord unter der Telefonnummer 0361 / 78400 entgegen.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Eine 8-jährige wurde in Gera angefahren

Eine Einbruchsserie gibt es derzeit in Mühlhausen

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.