Maskenpflicht: Heute Kontrollen in Zügen in Thüringen

Erfurt.  Im Kampf gegen das Coronavirus achten die deutschen Behörden besonders darauf, dass Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Heute nun wird ein ICE, der durch Thüringen fährt, kontrolliert.

Masken auf im Zug, auf den Bahnsteigen und im Bahnhof - das klappt noch nicht bei allen Fahrgästen.

Masken auf im Zug, auf den Bahnsteigen und im Bahnhof - das klappt noch nicht bei allen Fahrgästen.

Foto: Axel Heimken/dpa (Symbolfoto)

Wie halten es Fahrgäste im ICE durch Thüringen mit der Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen? Dieser Frage gehen an diesem Mittwoch bei einer Schwerpunktkontrolle Mitarbeiter der Deutschen Bahn und der Bundespolizei nach. Kontrolliert werde in einem ICE zwischen Erfurt und Leipzig, sagte eine Bahnsprecherin. Es handele sich um die erste dieser Schwerpunktkontrollen in Thüringen. In anderen Bundesländern habe es sie bereits gegeben. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Die Mehrheit der Fahrgäste halte sich an die Maskenpflicht, die auch für andere öffentliche Verkehrsmittel gelte, sagte die Sprecherin der Deutschen Bahn. Es gebe aber immer wieder auch Menschen, die von den Zugbegleitern darauf hingewiesen werden müssten. Weigerten sie sich, eine Maske zu tragen, schalteten die Bahn-Mitarbeiter beim nächsten regulären Halt die Bundespolizei ein.

Laut Bahn laufen bundesweit regelmäßig Präventions- und Kontrollaktionen in Zügen und Bahnhöfen mit Unterstützung der Bundespolizei. Den Auftakt hätten Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen gemacht. Bis Dezember seien weitere Aktionen in Fern- und Regionalzügen in allen Bundesländern geplant. Zusätzlich zu den Schwerpunktaktionen verstärke die Deutsche Bahn angesichts steigender Corona-Infektionszahlen bundesweit auch ihre eigenen Sicherheitsteams.

Das könnte Sie auch interessieren: