Meisterliche Qualität, Lebenswerk und Engagement gewürdigt

Erfurt.  Mehr als 50 Altmeister hat die die Handwerkskammer Erfurt mit goldenen und diamantenen Meisterbriefen geehrt.

50 Jahre im Handwerk: Als Goldener Meister wurde auch Helmut Koch ausgezeichnet.

50 Jahre im Handwerk: Als Goldener Meister wurde auch Helmut Koch ausgezeichnet.

Foto: Handwerkskammer Erfurt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seine Meisterprüfung ist ein halbes Jahrhundert her, und doch kann er sich noch gut daran erinnern. „Ich war aufgeregt und habe gehofft, dass alles gelingt“, sagt der 73-Jährige aus Kornhochheim. Vor 50 Jahren musste er die Prüfungskommission mit gleich zehn Arbeitsproben überzeugen, darunter Baumkuchen und Stollen, Petit Fours und Teegebäck und sein Meisterstück.

Herz schlägt für die Konditorei

Die Meisterprüfung im Januar 1970 war der Startpunkt für Kochs Karriere im Konditor-Handwerk, das er bei Fritz Fenk in Erfurt gelernt hatte. Von 1970 bis 1993 arbeitete er als Konditoreileiter bei der Erfurter Backwaren GmbH. Danach war er vier Jahre lang bei Frischback in Arnstadt angestellt, zuletzt als geschäftsführender Gesellschafter. Bis zur Wende engagierte er sich darüber hinaus als Mitglied der Berufsfachkommission und hat unter anderem Lehrpläne erarbeitet. Von 1997 bis 2009 war er Produktionsleiter bei der Jacobsohn Backwaren GmbH in Nordhausen, bis er mit 63 Jahren in den Vorruhestand ging. „Mein Herz hat immer für die Konditoreigeschlagen. Ich habe dafür gelebt“, sagt er heute.

Feierstunde ist wie ein Klassentreffen

Helmut Koch ist einer von über 50 Handwerkern aus Nord- und Mittelthüringen, die am Donnerstag (9. Januar) mit dem „Goldenen Meisterbrief“ ausgezeichnet wurden. Die Feierstunde im Berufsbildungszentrum ist seit Jahren fest im Veranstaltungskalender der Handwerkskammer (HWK) Erfurt verankert. „Sie ist eine Art Klassentreffen. Neben der Möglichkeit, alte Weggefährten wiederzutreffen, möchten wir die berufliche Leistung der Meister würdigen. Sie haben Jahrzehnte im Handwerk gewirkt, unzählige Aufträge bearbeitet und ihre Kunden zufriedengestellt“, sagte HWK-Präsident Stefan Lobenstein. Er übergab die„Goldenen Meisterbriefe“ gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Thomas Malcherek. Außerdem wurden drei Jubilare mit dem „Diamantenen Meisterbrief“ geehrt. Sie haben ihre Meisterprüfung vor 60 Jahren abgelegt.

Erlebnisse würden ein Buch füllen

Neben der Arbeit in ihrem eigenen Betrieb oder als verantwortliche Mitarbeiter haben sich viele Meister auch in der Ausbildung der jungen Generation verdientgemacht. Helmut Koch hat beispielsweise rund 50 Lehrlinge ausgebildet, darunter den heutigen HWK-Präsidenten Stefan Lobenstein „Wir war es wichtig, mein Wissen an die Jungen weiterzugeben“, sagt er. Bis heute denke er gern an die Arbeit als Konditor und die Zusammenarbeit mit dem Nachwuchs zurück. „Es gibt so viele Erlebnisse. Wenn es die Zeit erlauben würde, könnte ich ein Buch schreiben“, sagt Helmut Koch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.