Neuer Sockel für Heiligen Michael im Angermuseum Erfurt

Birgit Kummer
Diese Sandsteinfigur des Heiligen Michael im Angermuseum ist nun wieder zu sehen.

Diese Sandsteinfigur des Heiligen Michael im Angermuseum ist nun wieder zu sehen.

Foto: Birgit Kummer

Erfurt.  Wertvolle Sandsteinfigur des Heiligen Michael hat dank des Fördervereins der Freunde des Angermuseums und vielen Erfurtern wieder Boden unter den Füßen.

Die Zeit des Herumliegens ist vorbei. Die wertvolle Sandsteinfigur des Heiligen Michael steht dank des Fördervereins der Freunde des Angermuseums und der tatkräftigen Hilfe vieler Erfurter wieder aufrecht.

Förderer finanzierten Anfertigung eines Sockels

Sie finanzierten einen neuen, massiven Sockel für die Figur, die um 1365 vom Meister des Severi-Sarkophags geschaffen wurde. Sie stand ursprünglich an der Totenpforte des Peterskloster und diente als Seelengeleiter und Rächer böser Taten. Später gelangte sie nach Dittelstedt, vor neunzig Jahren kam sie als Leihgabe ins Angermuseum. Für die Dittelstedter Kirche wurde später ein Abguss angefertigt und aufgestellt. Zwar wurde die Figur vor einigen Jahren restauriert, doch es fehlte ein Sockel.

Nun aber hat der Heilige Michael dank vieler Unterstützer wieder Boden unter den Füßen und überblickt von seinem Standort aus das Foyer des Angermuseums. Wer die derzeitige, äußerst sehenswerte Sonderausstellung mit Landschaftsmalereien von Wolfgang Mattheuer und Markus Matthias Krüger besuchen will, der sollte unbedingt auch die Figur in Augenschein nehmen.