Neues Spielzeug für Shorty, Jasmin und Co.

Roter Berg  Berberaffenberg im Thüringer Zoopark wird umgestaltet und teilweise erneuert

Seit 1998 leben im Zoopark Erfurt Berberaffen in einer begehbaren Freianlage.

Seit 1998 leben im Zoopark Erfurt Berberaffen in einer begehbaren Freianlage.

Foto: Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Action ohne Ende gibt es neuerdings auf dem Berberaffenberg im Thüringer Zoopark Erfurt. Hier wurden die Spielgerüste für die Primaten überarbeitet und teilweise neu gestaltet.

Berberaffen sind ausgezeichnete Kletterer, verbringen aber auch einen Großteil des Tages auf dem Boden, weil sie dort auch im natürlichen Lebensraum ihr Futter suchen. Seit 1998 leben im Zoopark Erfurt die Berberaffen auf einer für Besucher begehbaren Freianlage, dem Berberaffenberg. Diese Anlage gehört zweifelsohne zu den Highlights im Zoopark. Die Besucher können in die Anlage hineingehen und die Affen ohne störende Umzäunungen erleben. Auch hier wurde einiges erneuert. So wurden zum Beispiel Geländer an den Besucherwegen überarbeitet oder ergänzt, um den Auf- und Abstieg zu erleichtern.

Viermal am Tag werden die Berberaffen durch die Tierpfleger öffentlich gefüttert. Die Tierpfleger verteilen das Futter für alle Berberaffen an vielen Orten auf der ganzen Anlage, so dass die Tiere ihr Futter auch suchen sollen. Das Füttern der Affen durch Besucher hingegen ist strikt untersagt.

Aufgrund der Zerstörung ihres Lebensraumes im nördlichen Afrika, sind die Tiere stark gefährdet. Der Zoopark Erfurt trägt mit seinen Tieren zum Erhalt dieser Art bei. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.