Parkplatz-Erweiterung am Vieselbacher Bahnhof wird geprüft

Vieselbach.  Immer mehr Pendler nutzen den Bahnhof als Umsteigepunkt. Die vorhandenen Stellplätze sind bereits überlastet

Der Vieselbacher Bahnhof wird als Umsteigepunkt für Pendler immer populärer.

Der Vieselbacher Bahnhof wird als Umsteigepunkt für Pendler immer populärer.

Foto: Marco Kneise

Die Erfurter Stadtverwaltung prüft eine Erweiterung des Parkplatzes am Bahnhof Vieselbach. Anlass ist eine Anfrage des Vieselbacher Ortsteilbürgermeisters Christian Poloczek-Becher, der sich mit Verweis auf die wachsende Frequentierung des Bahnhofes als Verkehrsknotenpunkt mit P&R-Funktion nach einem möglichen Ausbau der Parkplatz-Kapazitäten erkundigt hatte.

Der Ausbau sei bislang nicht geplant, heißt es in der Antwort der Stadtverwaltung. Doch habe die Anfrage die Verwaltung dazu inspiriert, die Auslastung der Stellplätze in Bezug auf die P&R-Nutzung zu untersuchen.

Die in der letzten Januar-Woche stattgefundenen Beobachtungen ergaben, dass der Parkplatz stark ausgelastet ist. Zwischen 12 und 16 Fahrzeuge wurden gezählt, wobei 16 Fahrzeuge die Maximalauslastung darstellen.

Im Vergleich zu Zählungen aus früheren Jahren sei „eine Zunahme festzustellen und die Kapazitätsgrenze zu ausgewählten Zeiten bereits erreicht“, heißt es. Zudem holten Kurzzeitparker vor allem am Nachmittag Bahn-Reisende ab. Spuren von Haltevorgängen am Straßenrand wiesen darauf hin, dass der Parkplatz bereits überlastet ist.

„Im Ergebnis der Beobachtungen wird die Verwaltung prüfen, ob und wie eine Erweiterung der P&R-Kapazitäten am Bahnhof Vieselbach möglich ist“, teilt die Verwaltung mit.

Zu den Kommentaren