Privatfotos vom Erfurter Petersberg nach 1945 gesucht

Erfurt.  Erfurter Tourismusgesellschaft verlost unter den Teilnehmenden 40 Buga-Tageskarten.

Aktuell ist der Petersberg eine Baustelle.

Aktuell ist der Petersberg eine Baustelle.

Foto: Casjen Carl

Die Bauarbeiten auf dem Petersberg für die Bundesgartenschau befinden sich im Endspurt, die neue Dauerausstellung im Kommandantenhaus nimmt Gestalt an. In den Räumen wird die Geschichte des Petersberg multimedial dargestellt.

Man kann in die Jahrhunderte alte Besiedlungsgeschichte des Berges eintauchen und selbst Teil der Ausstellung werden. Die jüngste Epoche der Ausstellung widmet sich der Zeit nach 1945, als der Petersberg nach und nach für Besucher geöffnet wurde. Hierfür sucht die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (ETMG) private Fotoaufnahmen, die persönliche Momente auf der Krone der Stadt zeigen und den Raum so mit ihren Geschichten füllen. Die Bilder können Menschen zeigen, die zum Beispiel Ausflüge auf den Petersberg unternommen oder an einer dort stattgefundenen Veranstaltung teilgenommen haben. Bis zum 5. März können die Bilder per Post an Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt geschickt, per E-Mail an stadtmarketing@erfurt-marketing.de gesendet oder persönlich am Nebeneingang der Erfurt Tourist Information am Benediktsplatz 1 abgeben werden.

Unter allen Teilnehmenden verlost die ETMG 40 Buga-Tageskarten. Die Fotos werden ausschließlich für die Dauerausstellung sowie ihre Bewerbung genutzt und auf Wunsch zurückgesandt.