Rot-Weiß-Spieler Rüdiger fehlt beim Spiel in Leipzig

Erfurt.  Morten Rüdiger steht dem Fußball-Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt im letzten Duell des Jahres am Sonntag beim Zweiten Lok Leipzig nicht zur Verfügung.

Morten Rüdiger

Morten Rüdiger

Foto: Sascha Fromm / Sascha Fromm / Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und kann frühestens im Januar wieder ins komplette Training einsteigen.

„Da auch mein linkes Knie dick war, habe ich eine schwere Verletzung befürchtet. So bin ich glücklich, dass ich wieder dabei sein kann, wenn im Februar die Saison fortgesetzt wird“, sagte Rüdiger. Vor dem Spiel gegen Viktoria Berlin (1:0) hatte er sich die Verletzung beim Training auf dem Kunstrasenplatz zugezogen.

Dagegen hofft Selim Aydemir darauf, in Leipzig dabei sein zu können. Beim Spiel gegen Viktoria Berlin war ihm in der 88. Minute – wie eine Woche zuvor bereits Kapitän Lukas Novy – ein schmerzhafter Pferdekuss zugefügt worden. Eine Untersuchung gestern ergab, dass keine ernsthafte Verletzung vorliegt. „Nachdem ich gegen Berlin ganz nah dran war an meinem dritten Punktspieltor, hoffe ich trotz der Verletzung, dass es für einen Einsatz am Sonntag reicht“, sagte Aydemir. Auch Novy will in Leipzig ins Aufgebot zurückkehren.

1. FC Lok Leipzig – FC Rot-Weiß Erfurt, Sonntag, 13.30 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren