Sicherheit gefährdet: Pappel vor Erfurter Schule muss gefällt werden

Erfurt  Die mächtige Pappel vor der Schule in der Karlsstraße muss gefällt werden. Der Baum ist bruchgefährdet, Totholz könnte auf Anwohner und Kinder herunterstürzen.

Die Pappel vor einer Erfurter Schule stellt eine zu große Gefahr dar, nun muss sie gefällt werden. Symbolfoto: imago

Die Pappel vor einer Erfurter Schule stellt eine zu große Gefahr dar, nun muss sie gefällt werden. Symbolfoto: imago

Foto: imago

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Schule in der Karlsstraße muss kurzfristig eine mächtige Pappel gefällt werden. Diese Pyramidenpappel bildet seit einiger Zeit starkes Totholz. Ganze Kronenteile sind bereits abgestorben. Der Baum ist nun bruchgefährdet.

Während der Sommerferien findet daher die Fällung des Baumes statt, um die Anlieger - hier insbesondere die Schulkinder - nicht zu gefährden. Damit einhergehend ist auch die Verkehrssicherheit wieder gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadt Erfurt will weitere Bäume fällen

Zu den Baumfällungen in Erfurt: Sind da wirklich Gärtner am Werk?

Baum-Kahlschlag auf dem Petersberg basierte auf Plänen der Stadt Erfurt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren