Statt 500 kamen 2400 – Polizei spricht von friedlicher Klima-Demo in Erfurt

Erfurt  Die Polizei hat eine positive Bilanz zu den Demonstrationen der Bewegung Fridays For Future vom gestrigen Freitag in Erfurt gezogen.

Wesentlich mehr Demonstrationsteilnehmer als von der Polizei erwartet, kamen am Freitag nach Erfurt, um bei Fridays For Future für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Wesentlich mehr Demonstrationsteilnehmer als von der Polizei erwartet, kamen am Freitag nach Erfurt, um bei Fridays For Future für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Demnach waren etwa 2400 Teilnehmer, statt der zuvor erwarteten 500 in Erfurt unterwegs. Insgesamt verlief die Demo nach der Angaben der Polizei „sehr friedlich“. Es kam lediglich zu ein paar Verkehrsbehinderungen. Dies sei jedoch aufgrund der unerwarteten Anzahl an Demonstrationsteilnehmern nicht zu vermeiden gewesen.

Zudem vermeldet die Polizei ein paar Versuche, die Klimaprotest-Bewegung für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Die Veranstalter von Fridays For Future und die überwiegende Mehrheit der friedlichen Teilnehmer konnten sich jedoch in Eigenregie klar davon distanzierten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.