THC-Talente vor dem Saisonstart gut in Form

Frankfurt/Großröhrsdorf  Die C-Jugend-Handballerinnen des Thüringer HC wurden bei zwei großen Turnieren nacheinander Dritter, die B-Jugend wiederholte indes einen Vorjahressieg

Jubelschrei: Die B-Jugend des Thüringer C gewann wie im Vorjahr das Turnier in Großröhrsdorf. Im entscheidenden Spiel wurde Zwickau besiegt.

Jubelschrei: Die B-Jugend des Thüringer C gewann wie im Vorjahr das Turnier in Großröhrsdorf. Im entscheidenden Spiel wurde Zwickau besiegt.

Foto: Verein

In einem Turnier mit sechs Mannschaften wurde der Gewinner des AOK-Cups in Frankfurt/Oder im Modus Jeder gegen Jeden über 20 Minuten Spielzeit ermittelt. Dabei konnten die C-Jugend-Handballerinnen des Thüringer HC um Trainer Alexander Hoffmann gute Leistungen abrufen und erkämpften sich den dritten Platz. Damit haben sie das Ergebnis und das erfolgreiche Abschneiden bei Hessens größtem Nachwuchshandballturnier in Wettenberg vom Wochenende zuvor bestätigt, bei dem sie ebenfalls Dritter wurden.

Zum Auftakt des AOK-Cups in wurden die polnischen Teams aus Sublice und Zabrze deutlich bezwungen. Im Anschluss erfolgte das Kräftemessen mit den Sportschulen aus Frankfurt/Oder und Halle. Auch diese prestigeträchtigen Duelle konnten die jungen Mädels aus dem „grünen Herzen Deutschlands“, so der Hallensprecher, für sich entscheiden.

Mit vier souveränen Siegen den Titel verteidigt

Im letzten Spiel gegen Rostock war den Thüringer Mädels der Kräfteverschleiß deutlich anzumerken. So hieß am Ende der verdiente Sieger des Spiels und auch des Turniers Rostocker HC. Dieser hatte sich in der Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen den Frankfurter HC und den Thüringer HC durchgesetzt, die auf den Plätzen zwei und drei folgten. Vanessa Juchheim wurde als beste Torschützin des Turniers ausgezeichnet.

Die B-Jugend des Thüringer HC hat als Pokalverteidiger beim 4. Air-Cup der Rödertalbienen in Großröhrsdorf auch in diesem Jahr die Trophäe gewonnen. Nach zwei Siegen gegen die beiden tschechischen Vertreter Banik Most (22:16) und TJ Sokol Kobylisy (25:11) blieb der THC auch gegen die Gastgeberinnen vom HC Rödertal mit 26:18 ungeschlagen. Die Turnierentscheidung fiel im letzten Spiel, wo die ebenfalls ungeschlagenen Mädels vom BSV Zwickau mit 21:13 besiegt werden konnten. Nele Weyh und Bettina Woike konnten sich extra freuen -- sie wurden zur besten Spielerin bzw. Torhüterin gewählt. (vi)

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.