Ticketlose ICE-Fahrt kostet Mann in Erfurt Uhr und Handy

Erfurt  Ein 40-jähriger Schwarzfahrer ist von der Bundespolizei in Erfurt gefasst worden. Auch seine Uhr und das Mobiltelefon des Mannes, schien den Polizisten verdächtig.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Mann ist bei einer Bahnfahrt ohne gültiges Ticket erwischt worden und ist dabei ein Handy und eine Uhr losgeworden. Als Bundespolizisten die Identität des Mannes in Erfurt überprüften, kam ihnen der Verdacht, die hochwertigen Wertgegenstände könnten gestohlen worden sein, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der 40-Jährige habe nicht glaubhaft belegen können, dass ihm die Uhr, die er am Arm trug, und das Handy gehörten, hieß es in der Mitteilung. Wie genau die Beamten am Freitag zu der Einschätzung gekommen sind, konnte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage nicht beantworten. Die Gesamtsituation habe zu der Einschätzung der Beamten geführt, sagte er. Es werde zur Herkunft der Uhr und des Mobiltelefons ermittelt.

Den 40-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige, weil er ohne gültiges Ticket gefahren ist.

Polizei schnappt Mann aus Erfurt mit Drogen und zwei geklauten Fahrrädern

Mann stiehlt Jagdwurst und wird von Ladendetektiv überwältigt

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren