Unfall in Erfurt aus Rücksicht vor Fuchs – Ungewöhnliches Diebesgut

Das sind die Polizeimeldungen aus Erfurt.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erfurt

Unfall aus Rücksicht vor Fuchs

Als ein Fuchs die Straße querte, leitete gestern Nachmittag eine 19-jährige Polo-Fahrerin auf der Bundesstraße 7 zwischen Erfurt-Ringelberg und Linderbach eine Gefahrenbremsung ein. Dabei verlor sie jedoch die Kontrolle über ihr Auto.

Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der Leitplanke zusammen, drehte sich und krachte erneut daran. Dadurch wurde sie leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht, heißt es in der Polizeimeldung. Das Auto musste anschließend abgeschleppt werden, da es nicht mehr fahrtüchtig war.

Auf frischer Tat ertappt

Es war nicht seine erste „Verzierung“, die ein 20-Jähriger vergangene Nacht mit einem Edding an einem Fallrohr in der Erfurter Johannesstraße anbringen wollte, als er von Fahrrad-Polizisten erwischt wurde. Der junge Mann gestand, bereits mehrere Hausfassaden und einen Mülleimer in der Innenstadt mit Edding beschmiert zu haben. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Außergewöhnliche Beute

Montagmorgen entdecke der Besitzer eines Auto, dass die Seitenscheibe an seinem Wagen, den er auf dem Park und Ride-Parkplatz Binderslebener Knie abgestellt hatte, eingeschlagen war.

Über das Wochenende hatten unbekannte eine Sonnenbrille und ein Hundehalsband im Wert von 150 Euro daraus entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt zudem 400 Euro.

weitere Polizeimeldungen:

Radfahrerin stürzt als sie überholt wird – Unfallverursacher fährt ihr noch über die Beine

Jugendlicher bedroht Freunde auf Spielplatz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.