Verirrte Tiere: Invasion der Fledermäuse in Erfurt erwartet

Erfurt  Im August werden die Fledermaus-Jungtiere flügge, wollen ihre Umgebung erkunden - und landen dann mitunter im Schlafzimmer.

Jungtiere der Zwergfledermaus werden dieser Tage flügge.

Jungtiere der Zwergfledermaus werden dieser Tage flügge.

Foto: Mauro Mucedda

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den nächsten Wochen kann es vermehrt zu Fledermaus-Einflügen in Wohnungen kommen. Darauf weist die Stiftung Fledermaus hin, die ihren Sitz in Erfurt hat.

Fledermäuse verirren sich immer wieder in Wohnungen. Mitunter kann es dabei zu Einflügen von mehreren Dutzend Tieren kommen. Die Zeit der sogenannten Fledermaus-Invasionen beginnt in jedem Jahr etwa im August. Der Grund dafür ist, dass die in diesem Jahr geborenen Jungtiere flügge geworden sind und ihre Umgebung kennenlernen. Viele Fledermausarten bevorzugen Spalten als Quartier oder Versteck - und so überrascht es nach Ansicht der Stiftung nicht, dass ein gekipptes Fenster oder ein halboffenes Rollo von Jungtieren für einen Quartiereinflug gehalten wird. Einmal eingeflogen, finden die jungen Flattertiere jedoch oft nicht mehr heraus.

Verirrtes Tier lockt durch Echoortungsrufe Artgenossen an

Was für einen Fledermausfan ein tolles Erlebnis ist, kann gerade für Fledermausneulinge eine ungewohnte Situation sein. Da ein verirrtes Tier durch seine Echoortungsrufe Artgenossen anlockt, kann es passieren, dass man sich einer beachtlichen Anzahl an Fledermäusen gegenübersieht.

Markus Melber, der Geschäftsführer der Stiftung Fledermaus, wirbt um Verständnis: „Unabsichtlich einfliegende Tiere stellen keine Gefahr da. Sie sind wahrscheinlich ängstlicher als die überraschten Menschen. Ein paar einfache Maßnahmen genügen, und die Tiere finden wieder hinaus. Meist genügt es, die Tiere am Tag in Ruhe zu lassen und am Abend das Fenster oder die Balkontür weit aufzumachen. Mit ein wenig Geduld fliegen die Tiere von ganz allein wieder aus.“

Wichtig sei es zusätzlich, dass Verreisende möglichst vor der Fahrt in den Urlaub keine Fenster gekippt lassen. Sonst können verirrte Tiere tagelang eingeschlossen werden und aufgrund von Nahrungs- und Wassermangel sterben. Bei Fragen in allen Fledermausangelegenheiten können sich Thüringer an die zentrale Nummer des Fledermaus-Notrufs (0361/26559898) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Thüringen sucht nach der Mopsfledermaus

Fledermaus wird durch Windkraftpark bei Gera bedroht

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.