Vier junge Hündinnen in Erfurt ausgesetzt – Tierheim startet Aufruf

Erfurt  Vier Ridgeback-Mix-Hündinnen sind am Freitag in Erfurt ausgesetzt worden. Das Tierheim will den Fall zur Anzeige bringen und hofft auf Angaben zur Herkunft der Tiere.

Ridgeback-Mix-Hündinnen wurden in Erfurt ausgesetzt.

Ridgeback-Mix-Hündinnen wurden in Erfurt ausgesetzt.

Foto: Tierheim Erfurt

„Wir wurden entsorgt“ schreibt das Tierheim in Erfurt unter ein Bild, das am Montagnachmittag auf der Facebook-Seite gepostet wurde. Es zeigt vier Ridgeback-Mix-Mädels. Laut den Angaben wurden die etwa vier Monate alten Hündinnen am Freitag über den Zaun des Tierheimes „entsorgt“.

Die Kleinen sind glücklicherweise wohlauf und gewöhnen sich gerade an die neue Situation. Das Tierheim bittet darum, die Hündinnen erst einmal nicht mit Besuchen zu überhäufen – das würde momentan zu viel Stress für die Tiere bedeuten. Aber sobald sie zur Vermittlung bereit sind, wird das Tierheim Bescheid geben.

Kann jemand Angaben zur Herkunft der Hunde machen?

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass das Aussetzen von Tieren strafbar ist. Das Tierheim wolle auf jeden Fall Anzeige erstatten. Möglicherweise kann aber auch jemand Angaben zur Herkunft der vier Ridgeback-Mix-Hündinnen machen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.