Vorläufige Festnahme nach Hausdurchsuchung - Gescheiterter Diebstahl - Bauchtasche voller Marihuana

red
Die Polizeibeamten konnten in zwei Fällen Drogen sicherstellen. (Symbolbild)

Die Polizeibeamten konnten in zwei Fällen Drogen sicherstellen. (Symbolbild)

Foto: dpa

Erfurt  Das sind die Meldungen der Polizei für Erfurt.

Aufgrund eines Zeugenhinweises hat die Polizei am Sonntagmorgen einem polizeibekannten Trio in der Andreasvorstadt einen Hausbesuch abgestattet. Im gesamten Haus roch es nach Marihuana, sodass eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet wurde.

Zwei Männer und eine Frau im Alter von 34 bis 35 Jahren freuten sich wenig über den unverhofften Besuch. Die Polizei fand neben einer geladenen Gasdruckwaffe und einem Teleskopstock u.a. über 20 Gramm Marihuana und mehr als 30 Gramm Metamphetamin. Ein 34-jähriger Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet heute, ob gegen ihn Haftbefehl erlassen wird.

Diebe lassen Beute zurück

In der Nacht zu Montag sind Diebe im Erfurter Süden in eine Bäckerei eingebrochen. Laut Polizeiangaben beschädigten sie ein Türschloss und gelangten so in das Geschäft. Mit Gewalt rissen sie einen Tresor von der Wand und verursachten so einen Sachschaden von 700 Euro.

Offensichtlich wurden die Täter aber bei ihrer Tat gestört. Den verschlossenen Tresor und eine Kasse mit Trinkgeld ließen sie vor Ort zurück.

Bauchtasche voller Marihuana

Am Samstagabend haben Beamte der Bereitschaftspolizei Thüringen einen 22-jährigen Mann in der Magdeburger Allee in Erfurt kontrolliert. Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Bauchtasche des Mannes fast 40 Gramm Marihuana gefunden und sichergestellt. Der 22-Jährige erhielt eine Anzeige wegen illegalen Drogenbesitzes.