Vorstoß ins Achtelfinale

Kiel  KielAuf Rang zwölf hat Mia Anna Stauß die deutsche Meisterschaft im Beachvolleyball der U19 beendet. Gemeinsam mit Leonie Freytag (SG Rotation Prenzlauer Berg) ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf Rang zwölf hat Mia Anna Stauß die deutsche Meisterschaft im Beachvolleyball der U19 beendet. Gemeinsam mit Leonie Freytag (SG Rotation Prenzlauer Berg) hatte sich die gerade 17 gewordene Erfurterin ins Achtelfinale gekämpft. Dort un­terlag das Duo Melissa Finteis (Eislingen)/Marie Hänle (Stuttgart) knapp mit 1:2 (25, -18, -14).

Mia Stauß ist nach zwei Jahren am Bundesstützpunkt Dresden zu ihrem Heimatverein zurückgekehrt und soll sich als zweite Spielerin auf der Libero-Position beim Erfurter Bundesliga-Team weiterentwickeln. Bei der Meisterschaft in Kiel war sie mit ihrer Berliner Partnerin an Position 16 gesetzt. In der Platzierungsrunde besiegten die beiden zunächst mit Fiona Arnold/Johanna Rossek (Potsdam) ein an achter Stelle geführtes Gespann klar mit 2:0, um dann jedoch noch eine Niederlage quittieren zu müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.