Weihnachtsmarkt 2022 in Erfurt: Alle Infos zu Attraktionen, Öffnungszeiten und Anreise

| Lesedauer: 6 Minuten
Lichter leuchten auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz.

Lichter leuchten auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz.

Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt  Vom 22. November bis zum 22. Dezember 2022 findet der 172. Erfurter Weihnachtsmarkt statt. Die wichtigsten Infos im Überblick.

Der Weihnachtsmarkt in Erfurt gehört zu den schönsten Deutschlands und ist gleichzeitig der größte in Thüringen. Vom 22. November bis zum 22. Dezember kann dort gebummelt und geschlemmt werden. Vor allem die Thüringer Handwerkskunst - von mundgeblasenem Weihnachtsbaumschmuck über Blaudrucktextilien bis zu Töpferwaren - erfreut sich großer Beliebtheit.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

Wann findet der Weihnachtsmarkt statt?

  • Offizielle Eröffnung: 22. November an den Domstufen. Beginn: 16.15 Uhr
  • Ende: 22. Dezember

Öffnungszeiten:

Der städtische Weihnachtsmarkt wird sich über Domplatz, Fischmarkt, Schlösserbrücke, Teile des Angers und den Willy-Brandt-Platz erstrecken.

  • grundsätzlich geöffnet: 10 bis 20 Uhr
  • donnerstags: 10 bis 21 Uhr (auf dem Domplatz)
  • freitags und samstags: 10 bis 22 Uhr (auf dem Domplatz)

Programm und Highlights

163 Stände und Schaustellergeschäfte laden zum Bummeln und zu regionalen Köstlichkeiten ein. Höhepunkte sind neben dem „Erfurter Weihnachtsrad“ wieder die zwölf Meter hohe Weihnachtspyramide, die Krippe, der Adventskranz, die Ökobackstube und die Kerzenwerkstatt.

Auf den Domstufen:

Am Adventskranz auf den Domstufen werden an jedem Adventssonntag um 11.15 Uhr von Kindern aus kirchlichen Kindergärten Adventskerzen angezündet und ein kleines Adventsprogramm aufgeführt.

Das weihnachtliche Finale findet am 22. Dezember 2022 ab 18 Uhr auf den Domstufen mit einem Adventssingen statt. Erstmals laden die größten Thüringer Kneipenchöre aus Erfurt und Jena unter dem Motto „Erfurt singt zur Weihnacht“ zum Mitsingen der beliebtesten Weihnachtslieder ein.

Öko-Backstube:

Viel Wissenswertes zum ökologischen Landbau erfahren Besucher in der Öko-Backstube. Diese verwandelt sich wochentags in eine weihnachtliche Kulturstube mit buntem Abendprogramm. Dann gibt es dort Musik, Tango, Lesung, Theater, Film und Diskussion.

Backtermine sind, ohne Anmeldung, wochentags ab 15 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr. Kindergruppen und Schulklassen können sich für zusätzliche Backtermine anmelden (Tel. +49 176 79003412).

Der Märchenwald:

Der Märchenwald steht wie im Vorjahr auf der Rathausbrücke und auf dem Benediktsplatz und bleibt dort bis 26. Dezember. Dort können große und kleine Kinder dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth lauschen.

Fahndung: Froschkönig aus dem Märchenwald des Erfurter Weihnachtsmarktes ist verschwunden

Märchenstunden sind:

  • Samstag/Sonntag: 13.30 bis 15.30 Uhr
  • Dienstag/Mittwoch: 10 bis 11 Uhr
  • 6. Dezember: 10 bis 11 Uhr und 17 bis 18 Uhr

Weihnachtsausstellung:

Florales zur Weihnachtszeit: „Noch’n Gedicht! – Verse zum Advent“ lautet der Titel der diesjährigen Schau. Seit Jahren präsentiert der Egapark Erfurt seine traditionelle Weihnachtsausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“ im Felsenkeller des Erfurter Dombergs.

Vom 22. November bis zum 26. Dezember ist die Ausstellung zu sehen. Geöffnet ist vom 22.11. bis 22.12. von 11 bis 19 Uhr. Am 23.12.,25.12. und 26.12 von 11 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen 5 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt.

Weihnachtsmarkt in Erfurt



Die gesamte Innenstadt präsentiert sich zur Weihnachtszeit festlich dekoriert und beleuchtet. Für groß und klein gibt es auf Spaziergängen durch die mittelalterliche Stadt viel zu entdecken und Möglichkeiten zum Verweilen oder Bummeln. Auf der offiziellen Seite des Erfurter Weihnachtsmarktes werden folgende Rundlaufvarianten für Besucher besonders empfohlen:

  • Weihnachtsmarktroute: Willy–Brandt–Platz – Anger – Schlösserbrücke – Fischmarkt – Domplatz
  • Erfurter Einkaufsmeile: Anger – Hirschgarten – Lange Brücke – Domplatz
  • Historisches Erfurt: Anger – Kaufmannskirche – Wenigemarkt – Krämerbrücke – Benediktsplatz (Erfurt Tourist-Information) – Fischmarkt – Domplatz

Was ist neu?

Auf dem Wenigemarkt gibt es wieder einen privat betriebenen Weihnachtsmarkt. Erstmals richtet die Erfurter „Lockomotive GbR“ dort einen "Brückenadvent" aus.

Neu im städtischen Marktbereich ist auch eine „Pop-up-Hütte“ auf dem Domplatz. Nach dem Vorbild des „Pop-up-Stores“ am Fischmarkt verkaufen dort mehrere junge Erfurter Unternehmen abwechselnd ihre Waren des Handwerks und Kunsthandwerks.

Auch der Egapark bietet 2022 einen eigenen Weihnachtsmarkt an. Unter dem Namen „Genusspark“ sollen festliche Buden ab dem 24. November von 17 Uhr bis 21 Uhr zum All-Inclusive-Preis zu Speis und Trank einladen.

Neuer Weihnachtsmarkt für Erfurt – im Egapark

Mittelalter-Weihnachtsmarkt startet bereits am 21. Dezember

Einen Tag vor dem städtischen Weihnachtsmarkt geht das Treiben an der Thomaskirche los. Bereits am 21. Dezember, 19 Uhr, öffnen die Betreiber ihre Pforten.

Wann findet der Mittelaltermarkt statt?

  • Eröffnung: 21. November 2022, 19 Uhr, an der Thomaskirche
  • Ende: 29. Dezember 2022
  • Ruhetage: 24. und 25.Dezember 2022

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag: 11 Uhr bis 22 Uhr
  • freitags: 11 Uhr bis 23 Uhr
  • samstags: 11 Uhr bis 23 Uhr
  • sonntags: 11 Uhr bis 20 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag

Die Geschäfte der Innenstadt öffnen am 4. Dezember 2022 in der Zeit von 12 bis 18 Uhr ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag.

Anreise

Erfahrungsgemäß sind die Parkhäuser der Innenstadt während des Weihnachtsmarktes sehr stark ausgelastet. Für eine bequeme und stressfreie Anreise werden daher Stadtbahn, Busse und P+R-Möglichkeiten empfohlen. P+R-Plätze sind bereits auf den Zufahrtstraßen Erfurts ausgewiesen. Diese gibt es beispielsweise an der Messe, dem Urbicher Kreuz oder am Europaplatz. Von dort geht es mit den Stadtbahnen zum Domplatz.

Auch wer mit dem Zug nach Erfurt fährt, erreicht den Domplatz dann bequem mit Stadtbahn oder zu Fuß. Ab den Hauptbahnhof am Willy-Brandt-Platz sollte ein Fußweg von etwa 15 Minuten bis zum Domplatz eingeplant werden.

Die Stadtbahn (Linie 2, 3 und 6) fährt vom Hauptbahnhof, über Anger und Fischmarkt, direkt zum Domplatz.

Thüringens schöne Weihnachtsmärkte 2022 – ein Überblick

Das ist der Baum für den Erfurter Weihnachtsmarkt