Wieder Betrunkene mit E-Scootern in Erfurt unterwegs

Erfurt  Die Polizei hat schon wieder betrunkene E-Scooter-Fahrer in Erfurts Innenstadt erwischt. Einer der Männer war mit fast 2,0 Promille im Blut unterwegs.

Wiederholt sind in Erfurt Benutzer von E-Scootern alkoholisiert damit unterwegs gewesen.

Wiederholt sind in Erfurt Benutzer von E-Scootern alkoholisiert damit unterwegs gewesen.

Foto: Christoph Soeder/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Allein in der Nacht zu Samstag kontrollierten Beamte drei Männer, die bei Alkoholtests die Werte 0,70, 1,24 und 1,99 Promille erreichten.

Wie die Polizei am Samstag weiter mitteilte, droht dem 21-Jährigen mit dem Wert 0,70 ein Bußgeld von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot. Die anderen beiden Männer im Alter von 34 und 27 Jahren müssen sich auf eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefasst machen. Ihre Führerscheine könnten für mindestens ein halbes Jahr einkassiert werden.

Seit etwa einem Monat sind die Roller, die ein Elektromotor bis zu 20 Kilometer pro Stunde schnell fahren lässt, in Deutschland erlaubt. In Erfurt hatte ein Unternehmen etwa 100 Stück aufstellen lassen, die über eine App auf dem Smartphone ausleihbar sind.

Seitdem erwischten Polizisten in der Landeshauptstadt zehn Nutzer, die alkoholisiert waren. Die Polizei betonte, dass auch für die Rollerfahrer die gleichen Grenzwerte für Alkohol, Drogen und Medikamente wie für Autofahrer gelten.

Weitere Artikel zum Thema E-Scooter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.