Zahlreiche Demos von Fridays For Future in Thüringen auch am Weltkindertag

Erfurt  Trotz des erstmals arbeitsfreien Weltkindertags in Thüringen, werden am Freitag erneut tausende Kinder, Schüler und Jugendliche auf die Straße gehen und gegen die globale Zerstörung der Umwelt zu demonstrieren.

Klimademo am Weltkindertag in Erfurt.

Klimademo am Weltkindertag in Erfurt.

Foto: Casjen Carl

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Klima-Bewegung Friday For Future fordert die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens, in welchem vereinbart wurde, die globale Erderwärmung nicht über 1,5 Grad steigen zu lassen. Dazu bedarf es unter anderem den in dem Abkommen vereinbarten Kohle-Ausstieg bis 2030 sowie eine einhundertprozentige Versorgung durch erneuerbarer Energien bis 2035.

Da Deutschlands Jugend misstrauisch gegenüber dem Handeln der Politiker im Bezug auf den Klimaschutz geworden ist, geht sie seit mehreren Monaten jeden Freitag – auch in den Ferien – auf die Straße, um gegen die augenscheinliche Gleichgültigkeit zu protestieren.

Landtagswahlen sind Klimawahlen

Angefangen mit der Bewegung hatte die Schwedin Greta Thunberg und schon kurze Zeit später folgten ihr immer mehr junge Menschen auf der ganzen Welt. Auch in Thüringen ist die Bewegung angekommen. Zum zentralen Klimastreik am Freitag sind in insgesamt elf Thüringer Städten Demonstrationen angekündigt worden. Die größte Kundgebung findet in Erfurt statt. Seit 12 Uhr demonstrieren die Menschen am Anger im Zentrum der Stadt.

Die Thüringer Bewegung von Fridays For Future hat auch die anstehenden Landtagswahlen auf dem Schirm, weshalb sie im Freistaat aus den Landtagswahlen „Klimawahlen“ macht. Um das auch deutlich genug auszudrücken, wurde für den 27. September in Erfurt eine weitere, noch größere Zentral-Demonstration angekündigt.

In diesen Thüringer Städten finden am 20. September Kundgebungen statt

  • Altenburg, Bahnhof (10 Uhr),
  • Erfurt, Anger (12 Uhr),
  • Gera-Ronneburg, Kultur- und Kongresszentrum (12 Uhr),
  • Gotha, Unterer Hauptmarkt (12 Uhr),
  • Greiz, Kirchplatz (14 Uhr),
  • Jena, Stadtkirche (14 Uhr),
  • Mühlhausen, Blobach (12 Uhr),
  • Nordhausen, Theaterplatz (14 Uhr),
  • Waltershausen, Marktplatz (14 Uhr),
  • Weimar, Theaterplatz (12 Uhr),
  • Suhl/Zella-Mehlis, Bahnhof (12 Uhr).

Sagen Sie uns Ihre Meinung:

Was ist das hier?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.