Auto nach Unfall auf A4 ausgebrannt

Gera  Bei einem Unfall auf der A4 ist bei Gera ein Auto vollständig ausgebrannt. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr einfach weiter.

Auf der A 4 kurz vor der Anschlussstelle Gera Langenberg brannte das Auto aus. Foto: Polizei

Auf der A 4 kurz vor der Anschlussstelle Gera Langenberg brannte das Auto aus. Foto: Polizei

Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montag ist ein Auto auf der A4 bei Gera ausgebrannt. Wie die Polizei am Dienstag informierte, habe der 69-jährige Fahrer sein Auto kurz vor der Anschlussstelle Gera Langenberg noch rechtzeitig verlassen können. Zunächst wurde von einem technischen Defekt ausgegangen, der zu dem Brand führte.

Laut Aussage des Fahrers war er jedoch vorher mit einem vor ihm den Fahrstreifen wechselnden anderen Fahrzeug kollidiert. Dabei hätten sich die Frontairbags geöffnet und das Fahrzeug war in Brand geraten.

Der 69-Jährige konnte seinen Wagen noch auf den Seitenstreifen lenken und verlassen. Mit leichten Verletzungen wurde er in das Krankenhaus nach Gera gebracht. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte das zweite am Unfall beteiligte Fahrzeug nicht ausfindig gemacht werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.