70 neuwertige Schuhpaare gespendet

Gotha  Kleiderkammer bedankt sich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Schuhhaus Hörenz hat die Kleiderkammer in Gotha bereichert: 70 neuwertige Schuhpaare für Damen, Herren und Kinder hat das Unternehmen an die Einrichtung am Klosterplatz übergeben, wie Kirchenkreissozialarbeiterin Simone Lamperti mitteilt, die unter dem Dach des Diakoniewerks Gotha für die Kleiderkammer zuständig ist.

„Diese Spende ist ein großes Geschenk und wir freuen uns sehr, dass wir diese neuen Schuhe weitergeben dürfen“, sagte Simone Lamperti. „Die Menschen, die in die Kleiderkammer kommen, können sich qualitativ hochwertige Schuhe kaum leisten.“ Die drei Geschäftsführer und Inhaber des Familienunternehmens Hörenz seien schon mehrfach wohltätig aktiv geworden. Für Kirsten Kulp-Hörenz, Norbert und Susanne Hörenz ist Helfen eine Berufung: „Wir wissen, dass Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, unsere Unterstützung brauchen und wir helfen gerne.“

Für Menschen in finanzieller Not gibt es in der Kleiderkammer laut Simone Lamperti fast alles. Ob Bekleidung, Haushaltswaren, Spielzeug oder ein Kochbuch – alles ist für einen kleinen Preis erhältlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.