Wieder freie Fahrt durch Crawinkel

Crawinkel.  Eine Kreuzung ist in Crawinkel ausgebaut und verbreitert worden. Die B88 wird dort zu Hauptstraße.

Auf der neuen „Insel“: Ralf Wenzel, Finn Schlegel (13/mit Bautagebuch) Ortsteilbürgermeister Heinz Bley, Landrat Onno Eckert (SPD), Andreas Trenkel, Heike Christ (beide Landesamt Bau und Verkehr) und Bürgermeister Stefan Schambach (beide SPD/von links) geben die von Grund auf erneuerte Kreuzung B 88 / Karl-Max-Straße in Crawinkel frei.

Auf der neuen „Insel“: Ralf Wenzel, Finn Schlegel (13/mit Bautagebuch) Ortsteilbürgermeister Heinz Bley, Landrat Onno Eckert (SPD), Andreas Trenkel, Heike Christ (beide Landesamt Bau und Verkehr) und Bürgermeister Stefan Schambach (beide SPD/von links) geben die von Grund auf erneuerte Kreuzung B 88 / Karl-Max-Straße in Crawinkel frei.

Foto: Wieland Fischer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

114 Tage ist in Crawinkel am Verkehrsknoten B 88 Abzweig Ilmenau/Arnstadt gebaut worden. Jetzt kann der Verkehr dort wieder ungehindert durch den Ort rollen. Autofahrer müssen sich auf eine neue Fahrbahn und Verkehrsführung einstellen.

Die Bundesstraße Richtung Frankenhain/Ilmenau ist nun Hauptstraße, der Abzweig nach Arnstadt Nebenstraße.

Der 13-jährige Finn Schlegel hat über die Bauarbeiten akribisch Buch geführt. Zur Verkehrsfreigabe am Dienstag bekommt er zwischen Planern des Landesamtes für Bau und Verkehr, Bauleuten, Landrat Onno Eckert, Ohrdrufs Bürgermeister Stefan Schambach (beide SPD) und Ortsteilbürgermeister Heinz Bley (parteilos) einen Ehrenplatz. Wie der Junge haben Anwohner die Bauarbeiten aufmerksam verfolgt und deren Ende herbeigesehnt. Mit der neuen Straße und Verkehrsführung soll in Crawinkel ein kritischer Kreuzungspunkt entschärft werden. Erst der vor einigen Jahren vollzogene Abriss des Gasthauses Zum Lämmchen habe die Straßenverbreiterung möglich gemacht, sagt Schambach. Für den Kreuzungsbau waren Umverlegungen und Neuanschluss von Kanal und Leitungen erforderlich. „Die Straße war schon vor knapp 20 Jahren zu meiner Zeit als Bürgermeister von Crawinkel ausgebaut worden“, erinnert Schambach. Die Stadt ließ Nebenanlagen und Bürgersteige verbreitern und großzügiger ausbauen, Kostenpunkt: etwa 80.000 Euro. Eine Verkehrsinsel ist am Abzweig zur Erfurter Straße installiert worden. Sie soll mit zur Verkehrssicherheit beitragen.

Bisher war dort die B 88 der Straße nach Arnstadt, ehemals Landes- nun Kreisstraße, untergeordnet. Das hat sich umgekehrt. Das gelte aber nur für diese Kreuzung, betont Schambach. Denn an der Kreuzung B 88 Ohrdrufer Straße / Oberhofer Straße bleibe die bisherige Vorfahrtsregel bestehen.

„Wir hoffen, dass die neue Straße nicht zum Schnellfahren verleitet“, sagt Schambach. Denn durch Crawinkel rauschen von und zur Autobahn A 71 zahlreiche Laster. Der Verkehr, der während der Bauarbeiten und Umleitung durch Crawinkel gefahren ist, sei eine Herausforderung gewesen, räumt er ein. Nächstes Jahr werde in Crawinkel die frühere Südstaße, jetzt Zum fetter Berg, neu hergerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren