Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest in Gotha bereits am Donnerstag eröffnet worden.

Einen Tag eher als üblich wurde das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag, 22. September, eröffnet. Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist.
Einen Tag eher als üblich wurde das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag, 22. September, eröffnet. Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist. © Peter Riecke | Peter Riecke
Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat. © Peter Riecke | Peter Riecke
Aus den Gondeln des Riesenrades ergeben sich schöne Blicke auf das Festgeschehen.
Aus den Gondeln des Riesenrades ergeben sich schöne Blicke auf das Festgeschehen. © Peter Riecke | Peter Riecke
Zum Auftakt des Gothardusfestes gab es die Yesterhits-Party mit dem in Gotha geborenen Moderator Dirk Sipp.
Zum Auftakt des Gothardusfestes gab es die Yesterhits-Party mit dem in Gotha geborenen Moderator Dirk Sipp. © Claudia Klinger | Claudia Klinger
Blick auf die Wasserkunst und den oberen Hauptmarkt.
Blick auf die Wasserkunst und den oberen Hauptmarkt. © Peter Riecke | Peter Riecke
Stimmungsmacher auf der Bühne am oberen Hauptmarkt.
Stimmungsmacher auf der Bühne am oberen Hauptmarkt. © Peter Riecke | Peter Riecke
Händler am Hauptmarkt wie hier Goldfuß Telesystems empfingen die Gothardusfest-Besucher diesmal in besonderer Kleidung. Hier (von links) Andrea Kukulenz, Doreen Geiler und Magdalena Goldfuß.
Händler am Hauptmarkt wie hier Goldfuß Telesystems empfingen die Gothardusfest-Besucher diesmal in besonderer Kleidung. Hier (von links) Andrea Kukulenz, Doreen Geiler und Magdalena Goldfuß. © Peter Riecke | Peter Riecke
Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist.
Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist. © Peter Riecke | Peter Riecke
Die farbige Illumination verschönert die Wasserkunst auch im Detail.
Die farbige Illumination verschönert die Wasserkunst auch im Detail. © Peter Riecke | Peter Riecke
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat.
Einen Tag eher als üblich ist das Gothardusfest, das vor 600 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde, bereits am Donnerstag eröffnet worden. Damit wird nicht nur das Jubiläum gewürdigt, sondern auch Danke gesagt allen Anwohnern und Gewerbetreibenden am Hauptmarkt für zwei Jahre Geduld während der Sanierung dieses Platzes, auf dem nach der Neugestaltung nun erstmals wieder das Gothaer Stadtfest bis zum Sonntag seinen Mittelpunkt hat. © Claudia Klinger | Claudia Klinger
Blick über Gotha aus einer Gondel des Riesenrades.
Blick über Gotha aus einer Gondel des Riesenrades. © Peter Riecke | Peter Riecke
Vom Riesenrad auf das Festgeschehen geschaut. Der hohe Mast trägt die Seile der Hochseilartisten der Familie Weisheit.
Vom Riesenrad auf das Festgeschehen geschaut. Der hohe Mast trägt die Seile der Hochseilartisten der Familie Weisheit. © Peter Riecke | Peter Riecke
Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist.
Als Anziehungspunkt und Blickfang erweist sich das farbenfroh und immer wieder anders illuminierte Riesenrad, das an der Friedrich-Jacob-Straße oberhalb der Wasserkunst aufgebaut ist. © Peter Riecke | Peter Riecke
Einen schönen Blick auf Gotha und das Festgeschehen gibt es vom Riesenrad aus.
Einen schönen Blick auf Gotha und das Festgeschehen gibt es vom Riesenrad aus. © Peter Riecke | Peter Riecke
Stimmungsmacher auf der Bühne am oberen Hauptmarkt.
Stimmungsmacher auf der Bühne am oberen Hauptmarkt. © Peter Riecke | Peter Riecke
Blick auf Gotha aus einer Gondel des Riesenrades. Hier in der Mitte die Margarethenkirche.
Blick auf Gotha aus einer Gondel des Riesenrades. Hier in der Mitte die Margarethenkirche. © Peter Riecke | Peter Riecke
Blick vom Riesenrad auf das obere Becken der Wasserkunst.
Blick vom Riesenrad auf das obere Becken der Wasserkunst. © Peter Riecke | Peter Riecke
Die Margarethenkirche vom Riesenrad aus gesehen.
Die Margarethenkirche vom Riesenrad aus gesehen. © Peter Riecke | Peter Riecke