Gotha/Siret. Die Gothaerin Katharina von Rümker hilft mit der Mission Siret Flüchtlingen in der Ukraine. Diese Eindrücke hat sie bei ihrem zweiten Einsatz.

Es begegnen ihr in der Ukraine jetzt vor allem Frauen und Ältere. Junge Männer sind in den Orten, die der Hilfskonvoi der Johanniter im März anfährt, kaum zu sehen. Eindrücke wie diese brennen sich bei Katharina von Rümker ein. Mit der Mission Siret ist die Gothaerin seit Mitte dieser Woche in dem von Krieg betroffenen Land unterwegs, um Geflüchtete mit dem Notwendigsten zu versorgen. Es ist ihr zweiter Einsatz als Freiwillige – und wahrscheinlich nicht ihr letzter.