Landkreis Gotha. In einer Straße ist selbst für Anlieger kein Durchkommen. Und eine Kreuzung im Kreis Gotha ist halbseitig gesperrt.

Von Montag, 15., bis Freitag, 26. April, wird in Bufleben im Bereich der Kreuzung Bahnhofstraße/Tonnaer Straße/Karl-Marx-Straße der Asphalt saniert. Die Arbeiten werden unter wechselnden halbseitigen Sperrungen durchgeführt. Dafür werde eine Drei-Seiten-Ampel aufgestellt, teilt das Landratsamt mit.

Die Karl-Marx-Straße wird abgebunden und vom Ortskern her als Sackgasse ausgeschildert. Der Ortskern ist durch die beschilderte Umleitung nördlich über die Bufleber Kirchstraße und südlich über die Straße zum Sportplatz erreichbar.

Der Newsletter für Gotha

Alle wichtigen Informationen aus Gotha, egal ob Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur oder gesellschaftliches Leben.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Für den Durchgangsverkehr gibt es während der Baumaßnahme zwar keine Vollsperrung über den gesamten Zeitraum, aber innerhalb des Baufeldes werden die Absicherungen für das halbseitige Arbeiten je nach Arbeitsstand mehrfach gewechselt. Einsatz- und Rettungsfahrzeuge können den Baustellenbereich jederzeit befahren. Verkehrsteilnehmer werden in den wechselnden Sanierungsbereichen um besondere Aufmerksamkeit gebeten.

Einwohner kommen im Kreis Gotha nicht an Grundstücke

Die Gemeinde Nesse-Apfelstädt informiert, dass in der Zeit vom 15. bis 19. April die Aue zwischen Auenstraße 4a in Neudietendorf und „Eiserner Brücke“ in Ingersleben voll gesperrt wird. Grund dafür ist die Erneuerung der Bankette, um den Erhalt der Straße zu gewährleisten.

Auch interessant

Die Arbeiten werden von der Firma Strassing ausgeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken und Gärten im Baustellenbereich ist in diesem Zeitraum nicht möglich, teilt die Bauverwaltung der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt mit. Die Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge in den umliegendenden Straßen abzustellen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha