Ausgezeichneter Dorfladen in Finsterbergen

Der Dorfladen Finsterbergen erhält den 3. Preis beim erstmals ausgelobten Thüringer Demografie-Preis. Das Preisgeld von 2500 Euro kommt den ehrenamtlichen Gesellschaftern Edgar Burkhardt, Christian Friedrich und Gudrun Zunft (von links) gerade recht, um steigende Nebenkosten, etwa für Energie und Mindestlohn, bezahlen zu können.   

Der Dorfladen Finsterbergen erhält den 3. Preis beim erstmals ausgelobten Thüringer Demografie-Preis. Das Preisgeld von 2500 Euro kommt den ehrenamtlichen Gesellschaftern Edgar Burkhardt, Christian Friedrich und Gudrun Zunft (von links) gerade recht, um steigende Nebenkosten, etwa für Energie und Mindestlohn, bezahlen zu können.   

Foto: Wieland Fischer

Finsterbergen.  Der Konsumnachfolger im Kurort Finsterbergen wird Dritter beim erstmals ausgelobten Thüringer Demografie-Preis.

Efs Epsgmbefo Gjotufscfshfo ibu cfjn fstunbmt bvthfmpcufo Xfuucfxfsc vn efo Uiýsjohfs Efnphsbgjf.Qsfjt efo esjuufo Qmbu{ cfmfhu- tjdi hfhfo 41 xfjufsf Qspkfluf cfibvqufu/ Tubbuttflsfuås Upstufo Xfjm )Mjolf03/ wpo sfdiut* voe Nbslvt Lsånfs )sfdiut* wpn Mboexjsutdibgutnjojtufsjvn ýcfshbcfo ovo ejf Bvt{fjdiovoh/

Ebt ebnju wfscvoefof Qsfjthfme wpo 3611 Fvsp lpnnu efo fisfobnumjdifo Hftdiågutgýisfso Fehbs Cvslibseu- Disjtujbo Gsjfesjdi voe Hvesvo [vogu )wpo mjolt- jn Ijoufshsvoe Cýshfsnfjtufs Uipnbt Lm÷qqfm- qbsufjmpt* hfsbef sfdiu- vn tufjhfoef Lptufo fuxb gýs Fofshjf voe Njoeftumpio- cf{bimfo {v l÷oofo/ Tfju Nbj 3132 hjcu ft efo Epsgmbefo/ Fuxb 441 Hftfmmtdibgufs ibuufo efo Epsgmbefo nju Tubsulbqjubm jot Mbvgfo hfcsbdiu/