Buchlesung zum Paladin des Königs in Neudietendorf

Neudietendorf.  Buchautor Peter J. Worsch stellt in der Krügervilla Neudietendorf sein Buch „Der Rote Milan – Paladin des Königs“ vor.

Um die Mühlburg ranken sich viele Geschichten. Autor Peter J. Worsch hat sich mit Heinrich, dem roten Milan auseinandergesetzt, der auf der Burg lebte und König Otto I. diente.

Um die Mühlburg ranken sich viele Geschichten. Autor Peter J. Worsch hat sich mit Heinrich, dem roten Milan auseinandergesetzt, der auf der Burg lebte und König Otto I. diente.

Foto: Wolfgang Hock

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In geheimnisvolle Geschichten rund um die Mühlburg können interessierte Zuhörer am Mittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr in der Krügervilla Neudietendorf eintauchen. Der Autor Peter J. Worsch erzählt bei der Buchlesung „Der Rote Milan – Paladin des Königs“ von Heinrich, der als Roter Milan bekannt wurde.

Heinrich lebte zusammen mit seiner Mutter Larissa, die die Geliebte des damaligen Thronfolgers Otto I. war, auf der Mühlburg im „Land der Roten Berge“ in Thüringen. Im Auftrag seines Königs sollte er den abtrünnigen Kronprinz Liudolf wieder mit seinem Vater versöhnen. Eine heikle und gefährliche Aufgabe. Liudolf hatte sich in der alten Römerstadt Regensburg verschanzt, die vom König belagert wurde. Allerdings musste der Rote Milan mit seinen Begleitern aus fliehen und dem König das Scheitern seiner Mission berichten.

Die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird, handelt von wahren Begebenheiten aus der Mitte des 10. Jahrhunderts. Die Leser erhalten einen Einblick in die Lebensbedingungen der Menschen zu dieser Zeit. Autor Peter J. Worsch ist Mitglied der Literaturwerkstatt des Krügervereins Neudietendorf. Der Eintritt ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.