Drei Menschen im Kreis Gotha an Coronavirus gestorben

Gotha.  Die Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten und daran Erkrankten nimmt im Landkreis Gotha zu.

In der Polyklinik in der Erfurter Melchendorfer Straße wird bei Verdachtsfällen eine Abstrichprobe durch Pfleger Alexander durchgeführt

In der Polyklinik in der Erfurter Melchendorfer Straße wird bei Verdachtsfällen eine Abstrichprobe durch Pfleger Alexander durchgeführt

Foto: Marco Schmidt

Die Anzahl der bisher im Landkreis Gotha positiv auf Covid-19 getesteten Personen ist über die Osterfeiertage weiter angestiegen. Mittlerweile meldet das Robert-Koch-Institut Berlin insgesamt 80 Personen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Am 11. April waren es noch 65 Personen, teilt Andrea Jäschke, Mitarbeiterin der Pressestelle des Gothaer Landratsamtes mit. Acht Personen würden nunmehr stationär behandelt. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Wie es von dort weiter hieß, seien bis Dienstag (14. April) 58 Personen im Landkreis Gotha an Covid-19 erkrankt. Damit stieg auch diese Zahl um elf Menschen an. 19 Betroffene seien inzwischen genesen. Allerdings stieg auch die Zahl der Verstorbenen um zwei weitere auf nunmehr drei Personen, so das Landratsamt.

Live-Blog Coronavirus: Ermittlungsverfahren gegen Landrat Fügmann eingeleitet - Mundschutzpflicht jetzt auch in Nordhausen