Ein Netzwerk für Gothas Innenstadt

Gotha.  Die IHK-Initiative „Innenstädte erfolgreich machen“ ist seit fünf Jahren aktiv und auch für Gotha eine Bereicherung.

Die Bauarbeiten auf dem Gothaer Hauptmarkt stellen insbesondere die Innenstadthändler vor enorme Herausforderungen.

Die Bauarbeiten auf dem Gothaer Hauptmarkt stellen insbesondere die Innenstadthändler vor enorme Herausforderungen.

Foto: Wieland Fischer / Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit fünf Jahren arbeitet das von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt gegründete Netzwerk „Innenstädte erfolgreich machen“. Es ist in neun Mittelzentren aktiv – auch in Gotha.

Die Initiative habe sich rasch zu einem Erfolgsmodell entwickelt und das Interesse weiterer Kommunen geweckt, stellt IHK-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Haase-Lerch fest.

Gothas Innenstadt stehe durch Bauarbeiten am Hauptmarkt vor Herausforderungen. Der Internethandel boome und Corona wirke als Brandbeschleuniger.

Damit gerate die Innenstadt unter enormen Druck, bemerkt Matthias Goldfuß von GTS Telesystems Gotha. Deshalb sehe er das von der IHK aufgelegte Programm neben ortsansässigen Akteuren, wie Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderung und Gewerbeverein, als Bereicherung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren