Erneut Pferd auf Koppel angegriffen – Tier musste eingeschläfert werden

Ballstädt.  Erneut wurde in Thüringen ein Pferd angegriffen und schwer verletzt. Das Tier musste eingeschläfert werden.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Jens Büttner / dpa

Am späten Samstagvormittag wurde auf einer Weide am Ascharaer Weg bei Ballstädt im Landkreis Gotha ein verletztes Pferd aufgefunden. Die Art der Verletzungen deutet laut Polizei darauf hin, dass diese dem Tier vorsätzlich zugefügt wurden.

Dabei wurde das Tier so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.

Zeugen, die Hinweise zu einem möglichen Täter geben können oder denen etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sollen sich bei der Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 melden.

Mehrere Fälle in den vergangenen Wochen

In den vergangenen Wochen gab es mehrere ähnliche Fälle von Tierquälerei an Pferden in Thüringen. Dabei wurden unter anderem Pferde im Raum Jena und in Südthüringen angegriffen. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt oder das ganze im Zusammenhang mit einer makaberen Mutprobe (Challenge) in sozialen Netzwerken steht, ist Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Erneute Angriffe auf Pferde im Raum Jena: Polizei sucht nach Zeugen

Pferdestute stirbt auf Koppel in Vesser

Urteil im Eichsfelder Pferderipper-Prozess: Zwei Jahre Bewährung