Feuerwehr Waltershausen gewinnt Sonderpreis

Ulm  Auszeichnung für soziales Engagement in Ulm entgegen genommen. Nächster Spenden-Lauf ausgebucht.

Tobias Trautwein (vorn links) und Michel Mallonposieren mit den Magirus-Mitarbeitern (hinten von links) Matthias Barth, Benjamin Roth, Marc Diening, Hans-Christian Nagel und Ottmar Fassold nach der Preisübergabe.

Tobias Trautwein (vorn links) und Michel Mallonposieren mit den Magirus-Mitarbeitern (hinten von links) Matthias Barth, Benjamin Roth, Marc Diening, Hans-Christian Nagel und Ottmar Fassold nach der Preisübergabe.

Foto: Peter Riecke

Mit dem 100-Kilometer-Spendenmarsch in voller Feuerwehr-Ausrüstung wurden sie bekannt, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Waltershausen, die im Frühjahr 2018 für die Staffel-Tour durch Thüringen viele Mitstreiter fanden.

14.500 Euro Spenden gab es damals für den Verein „Paulinchen“, der brandverletzte Kinder unterstützt. Nun fand das soziale Engagement der Organisatoren um Michel Mallon besondere Anerkennung.

Zur Übergabe des „Conrad Dietrich Magirus Award“ wurden sie ins Congress-Centrum Ulm eingeladen. Die Jury übergab Ihnen in Verbindung mit einer Online-Abstimmung den Sonderpreis für soziales Engagement auf großer Bühne.

Zusätzlich zur Award-Statue bekommt das Feuerwehrsport-Team der Freiwilligen Feuerwehr Waltershausen nun ein individuell ausgerichtetes Training mit der „Magirus Fire Fighter Academy“ angeboten.

Der nächste 100 Kilometerlauf ist am 20. April und bereits ausgebucht. Die Spenden gehen diesmal an den „ASB-Wünschewagen“ aus Jena.

Magirus ist gemeinsam mit der Iveco Hersteller und Ausrüster von Feuerwehr-Fahrzeugen.