Feuerwerk-Verbot in Gotha rund um das Schloss Friedenstein

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz hat angeordnet, dass im Bereich um das Schloss Friedenstein in Gotha das Abbrennen von Böllern und Silvesterraketen verboten ist.

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz hat angeordnet, dass im Bereich um das Schloss Friedenstein in Gotha das Abbrennen von Böllern und Silvesterraketen verboten ist.

Foto: Claudia Klinger / Archiv

Gotha.  Um das Gothaer Schloss Friedenstein zu schützen, darf es auch in diesem Jahr zu Silvester kein Feuerwerk rund um das Bauwerk geben.

Zu Silvester gilt erneut ein Verbot von Pyrotechnik am Schloss Friedenstein, teilt die Stadt Gotha mit. Das gelte am 31. Dezember und 1. Januar rund um das Schloss. Begrenzt werde das Gebiet von Siebleber Wall, Friedrichstraße, Parkallee, Bahnhofstraße, Schöne Allee, Puschkinallee und Lindenauallee.

Verstöße können mit Geldbuße bis 50.000 Euro geahndet werden. Zum Schutz des Schlosses hofft die Stadt Gotha auf Verständnis der Bürger für diese Entscheidung.