Guten Morgen, Gotha

Geduldsspiel an der Pfortenstraße

Wieland Fischer
Wieland Fischer

Wieland Fischer

Foto: Peter Riecke

Wieland Fischer über das Warten auf Grün.

Gut Ding will Weile haben. Das Sprichwort trifft in Gotha auf den Übergang Gartenstraße/Pfortenstraße zu – hoffentlich. Eigentlich sollten dort schon längst Fußgänger gehen. Der Überweg neben dem zur Lutherstraße ist gedacht, um das Einkaufszentrum Altstadtforum noch besser mit der Innenstadt zu verbinden.

Eine neue Fußgängerampel ist installiert worden, aber nach wie vor noch nicht in Betrieb. Die Freigabe des Überwegs mehrfach vertagt worden.

Anfang dieser Woche zeichnete sich Bewegung ab. Nachdem die Markierungen der Haltelinien für Fahrzeuge am Überweg gezogen sind, stand ein Trupp von Bau- und Fachleuten um den Schaltkasten, inspizierte und debattierte die bautechnische und elektrische Lage. Dann hieß es: Kommando zurück! Die rot-weißen Absperrgitter am Straßenrand wurde wieder aufgebaut.

Sie besitzen eigentlich nur symbolische Bedeutung. Längst nutzen Fußgänger den Überweg – auch zur Freude der Ladeninhaber in der Pfortenstraße. Obwohl der Überweg noch nicht freigegeben ist, spüren sie eine Belebung in der Gasse.

An der Schaltung müsse noch nachgesteuert werden, hieß es zur neuerlichen Verzögerung. Irgendwann geht die Ampel wohl in Betrieb und funktioniert hoffentlich wie gewünscht