Kunstforum Gotha: Durchblick bei vielschichtigen Motiven

Gotha.  Die Künstlerin Elena Timtschenko erteilt Zeichentipps im Kunstforum Gotha. Dabei spielt Knoblauch eine entscheidende Rolle.

Elena Timtschenko (links) zeigt Viviane Berg und Anne Weins (rechts), worauf man beim Zeichnen von Pflanzenteilen achten muss.

Elena Timtschenko (links) zeigt Viviane Berg und Anne Weins (rechts), worauf man beim Zeichnen von Pflanzenteilen achten muss.

Foto: Victoria Augener

Knoblauch ist kein einfaches Motiv. Die vielen Hautschichten, die die Zehen bedecken, fransen am Stiel aus. Sie machen die Oberflächenstruktur unübersichtlich für Viviane Berg, die mit einem Zeichenstift vor der Knolle sitzt. Elena Timtschenko nimmt eine Lupe zur Hand. Mit wenigen Strichen hebt sie die feinen Konturen heraus. Gerade die komplizierten und doch so perfekten Formen der Natur hat Timtschenko gemeistert, wie ihre Ausstellung „Lebensräume“ im Kunstforum Gotha beweist. Die Galerie nutzt sie auch als Unterrichtsort.

Elena Timtschenko lehrt an der Fachhochschule Erfurt Darstellendes Zeichnen. Ihre Schüler sind Studierende der Forstwirtschaft, so wie Viviane Berg. Statt Präsenzunterricht müssen ihre Dozenten die Lehrinhalte online vermitteln. Timtschenko dreht Videos, die Zeichentechniken erklären, und lädt sie auf die Video-Plattform Youtube hoch.

Für den Zeichenunterricht kommt Viviane Berg jedoch auch gern nach Gotha. Und Elena Timtschenko möchte auf die Treffen mit ihren Schülern nicht verzichten. „Ich muss den Studierenden auch mal auf die Finger hauen können“, sagt die 51-Jährige. Zeichnen sei ein Handwerk, das sie hin und wieder korrigieren müsse.

Vor der Kulisse der Kugelschreiberzeichnungen, die einen Teil der Ausstellung im Kunstforum ausmachen, fertigen die Studierenden Naturstudien an. Die Arbeit schärft ihr Verständnis für Botanik. Aus den Motiven, die in dem Seminar entstehen, soll schließlich ein Kalender werden.

Zum Kreativsein ermuntert Elena Timtschenko auch am Sonntag, 6. September, 14 Uhr, bei einem Seminar im Kunstforum. Dabei geht es darum, Schaffenskrisen zu bewältigen – nicht bloß in der Kunst. Schreibutensilien sind mitzubringen. Um Voranmeldung wird gebeten unter E-Mail kunstforum@kultourstadt.de oder unter Telefon: 03621/7387030. Die Teilnahme kostet 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

„Lebensräume“ von Elena Timtschenko ist noch bis 20. September dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr im Kunstforum Gotha zu sehen.